menu logo

Falken verpflichten Henry Martens und Kyle Helms

/media/news/660/20160506_k-helms_city-press.jpg
Foto: City-Press | 06.05.2016
Heilbronn holt Verteidiger und Center

Die Heilbronner Falken geben heute die Verpflichtung von zwei weiteren Spielern bekannt. Von den Löwen Frankfurt stößt Verteidiger Henry Martens zum Team, aus Bad Nauheim wechselt Mittelstürmer Kyle Helms an den Neckar.

Henry Martens stand bereits als Förderlizenzspieler im Jahr 2007 für die Falken auf dem Eis. Danach lief der 28-Jährige drei Jahre lang in der DEL für die Iserlohn Roosters und die Nürnberg Ice Tigers auf. Zuletzt spielte er in der DEL2 für die Steelers aus Bietigheim und dann zwei Jahre für die Löwen Frankfurt. Der Linksschütze ist für sein körperbetontes Eishockey bekannt. Insgesamt bestritt Martens 230 DEL-Spiele, in denen er fünf Treffer erzielte und weitere sieben vorbereitete. In der DEL2 kam er in 251 Partien auf 18 Tore und gab zu weiteren 52 die Vorlage.

„Mit der Verpflichtung von Henry setzen wir konsequent unseren Kurs fort“, erklärt Falken-Geschäftsführer Atilla Eren. „Wir wollen auf eine stabile und erfahrene Verteidigung setzen und Spieler nach Heilbronn holen, mit denen wir zweigleisig – für die Oberliga und die DEL2 – planen können. Bevor nicht endgültig klar ist, in welcher Liga wir spielen, richten wir daraufhin unsere Kaderplanung aus.

Für die Offensivabteilung hat man sich die Dienste des Deutsch-Kanadiers Kyle Helms gesichert. Bereits mit 21 Jahren kam er erstmals nach Deutschland und stand unter anderem für Landsberg und die Ravensburg Towerstars in der zweiten Liga auf dem Eis, ehe er nach München und danach Augsburg in die DEL wechselte. Zuletzt spielte er drei Jahre beim EC Bad Nauheim. In der DEL erzielte er in 135 Spielen 16 Tore und steuerte 30 Vorlagen bei. In der DEL2/2. Bundesliga absolvierte er 259 Partien, schoss dabei 66 Tore und bereitete 160 weitere vor.

Eren: „Auch bei der Verpflichtung von Kyle gehen wir nach unserer Prioritätenliste vor. Auf Rang zwei steht da die Besetzung der Center. Gerade in der abgelaufenen Saison haben wir ja gesehen, wie wichtig sie sind. Damals fielen uns mit Brad Schell und Matthias Forster unsere Mittelstürmer Nummer eins und zwei aus. Kyle ist ein schneller und technisch versierter Spieler, der immer das Auge für den Nebenmann besitzt.