menu logo Netzathleten

Wichtige Punkte im Kampf um die Pre-Playoff-Plätze zu vergeben

/media/news/660/20170216_vbusch_rudiziegler.jpg
Foto: Rudi Ziegler | 16.02.2017
SC Riessersee und EC Bad Nauheim kämpfen um Platz zehn / Platz zwei bis fünf ebenfalls eng beieinander

EHC Bayreuth – EHC Freiburg

EHC-Duell wird zum Kampf um Platz sieben: Beide Clubs holten in der laufenden Saison 68 Punkte und beide Teams haben derzeit die gleiche Tordifferenz. Außerdem gehören beide Mannschaften zu den Überraschungen der Spielzeit. Am Freitag empfängt der Aufsteiger Bayreuth den Aufsteiger der vergangenen Saison. Der EHC Freiburg kämpfte im letzten Jahr um den Klassenerhalt. In dieser Spielzeit stehen die Breisgauer derweil auf dem siebten Rang. Die Wagnerstädter sind auf Platz acht vertreten und somit ebenfalls in den Pre-Playoffs. Der Rückstand auf den Sechstplatzierten aus Kaufbeuren beträgt für beide Clubs fünf Punkte. Zudem hat der ESVK bereits ein Spiel mehr absolviert. Demnach können beide Mannschaften in der Tabelle noch nach oben klettern. Aber der Blick der Trainer richtet sich eher auf die Playdown-Plätze, denn der Vorsprung auf Rang elf liegt bei sechs Zählern. Sowohl für Freiburg, als auch für Bayreuth ist es wichtig, den Klassenerhalt direkt zu schaffen. Alles andere ist noch Zukunftsmusik, doch mit einem Sieg rückt diese Entscheidung in greifbare Nähe. Ob der Tigerkäfig die Punkte behält oder die Breisgauer die Zähler entführen, entscheidet sich am Freitag ab 20:00 Uhr.

Freiburgs Trainer Leos Sulak: „Jeder Punkt zählt. Es wird wohl einen Kampf bis zum Ende der Hauptrunde geben.“

 

Ergebnisse der bisherigen Aufeinandertreffen in dieser Saison:

14.10.16 EHC Freiburg – EHC Bayreuth 3:4

02.12.16 EHC Bayreuth – EHC Freiburg 3:4 (SO)

13.01.17 EHC Freiburg – EHC Bayreuth 6:3

 

EC Bad Nauheim – Löwen Frankfurt

Beide Clubs sind heiß auf das anstehende Derby: Ein Derbysieg ist für die Fans und Mannschaften immer wichtig. Doch für den EC Bad Nauheim bedeutet ein Sieg zudem auch drei immens wichtige Punkte. Denn für die Kurstädter geht es schlicht und ergreifend um den Klassenerhalt. Der EC steht aktuell auf Platz zehn – punktgleich mit dem elften Rang. Zudem hat Bad Nauheim bereits ein Spiel mehr absolviert. Aber auch die Löwen wollen die drei Zähler aus Bad Nauheim entführen und somit ihren zweiten Tabellenplatz verteidigen. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, Kampf und viel Leidenschaft kann das emotionsgeladene Duell für sich entschieden werden. Welchem Club dies am Ende gelingt, zeigt sich am Freitag ab 19:30 Uhr im Colonel-Knight-Stadion.

Löwen-Coach Paul Gardner: „Bad Nauheim kämpft um die Top Ten, wir um die Top Vier. Dazu kommt noch die übliche Brisanz eines Derbys. Daher erwarte ich ein emotionales, spannendes Aufeinandertreffen, in dem beide Teams alles geben werden. Wir haben in Dresden gut gekämpft und genauso müssen wir am Freitagabend weitermachen."

Ergebnisse der bisherigen Aufeinandertreffen in dieser Saison:

14.10.16 Löwen Frankfurt – EC Bad Nauheim 2:3 (OT)

02.12.16 EC Bad Nauheim - Löwen Frankfurt 4:3 (OT)

13.01.17 Löwen Frankfurt - EC Bad Nauheim 4:1

 

SC Riessersee – Kassel Huskies

„Chancenverwertung verbessern“ - Mit diesem Ziel geht sicher der SC Riessersee in die anstehende Partie gegen die Kassel Huskies. Nachdem der SCR am Dienstag wieder auf den elften Rang gerutscht ist, will die Mannschaft, um Kapitän Florian Vollmer, am Freitag wieder angreifen, um die drei enorm wichtigen Punkte zu holen. In den letzten vier Spielen erzielten die Werdenfelser lediglich fünf Tore. Überzeugen konnten die Bayern hingegen mit ihrer guten Defensivarbeit. Diese wird die Mannschaft auch gegen den amtierenden Meister zeigen müssen. Doch Kassel scheint ein Lieblingsgegner des Teams aus Garmisch-Partenkirchen zu sein: In den drei bisherigen Partien entschied der SCR die Spiele jeweils mit 3:2 für sich. Die Schlittenhunde wollen sich hingegen mit einem Sieg wieder an Platz zwei in der Tabelle heran kämpfen. Ob dies gelingt, entscheidet sich am Freitag ab 20:00 Uhr.

SCR-Spieler Andreas Driendl. „Dieses Spiel hat sicherlich die größte Bedeutung von allen vier Aufeinandertreffen, denn wir benötigen die Punkte im Kampf um die Play-Off- Plätze. Wir haben uns in den letzten Spielen stetig verbessert und wenn wir nun noch unsere Torchancen nutzten, die in den letzten Spielen auch vorhanden waren, dann haben wir große Chancen als Sieger vom Eis zu gehen."

 

Ergebnisse der bisherigen Aufeinandertreffen in dieser Saison:

14.10.16 Kassel Huskies – SC Riessersee 2:3

02.12.16 SC Riessersee - Kassel Huskies 3:2 (SO)

13.01.17 Kassel Huskies - SC Riessersee 2:3

 

 

 

Alle Spiele im Überblick:

17.02.17 19:30 Uhr Lausitzer Füchse – Ravensburg Towerstars

(HSR Müns, Cori / LSR1 Kapzan, Ruben / LSR2 Schwenk, Tobias)

17.02.17 19:30 Uhr Starbulls Rosenheim – Bietigheim Steelers

(HSR Noeller, Göran / LSR1 Linnek, Lisa / LSR2 Schewe, Martin)

17.02.17 19:30 Uhr EC Bad Nauheim – Löwen Frankfurt

(HSR Hascher, Alfred / LSR1 Fowler, Dominic / LSR2 Komorek, Mathias)

17.02.17 20:00 Uhr Heilbronner Falken – ESV Kaufbeuren

(HSR Engelmann, Tony / LSR1 Jordan, Markus / LSR2 van Himbeeck, Frederik)

17.02.17 20:00 Uhr SC Riessersee – Kassel Huskies

(HSR Bidoul, Ralph / LSR1 Leven, Patrick / LSR2 Pernt, Hendrik)

17.02.17 20:00 Uhr Eispiraten Crimmitschau – Dresdner Eislöwen

(HSR Sicorschi, Ulpi / LSR1 Gazzo, Christian / LSR2 Giel, Johannes)

17.02.17 20:00 Uhr EHC Bayreuth – EHC Freiburg

(HSR Ratz, Daniel / LSR1 Falten, Fynn-Marek / LSR2 Meyer, Jan-Thore)

 

Alle Partien werden bei SpradeTV übertragen.





Teilen: