menu logo Netzathleten

Trainer und Rookie des Jahres nehmen ihre jeweilige Auszeichnung entgegen

/media/news/660/20170318_järvenpää_thomashe.jpg
Foto: Thomas Heide | 18.03.2017
Hannu Järvenpää nimmt Trophäe von René Rudorisch entgegen / Valentin Busch bekommt Auszeichnung von Tobias Welck überreicht

Gleich zwei Auszeichnungen wurden gestern Abend an ihren jeweiligen Besitzer überreicht: Im Rahmen des Viertelfinal-Heimspiels der Lausitzer Füchse gegen die Kassel Huskies zeichnete DEL2-Geschäftsführer René Rudorisch den Trainer des Jahres aus. Hannu Järvenpää bekam die edle Glastrophäe vor Spielbeginn überreicht. Die Auszeichnung mit einem Bild des finnischen Trainers wurde in Zusammenarbeit mit Mauritz Individual hergestellt. Järvenpää hat schon einige Trainer-Stationen hinter sich. Mit seiner Erfahrung hinter der Bande war der Trainer des Jahres der DEL2 maßgeblich an dem Erfolg der Füchse beteiligt. Zudem ist er in seinem Heimatland in der Hall-of-Fame vertreten.

Ebenso über seine Trophäe freute sich gestern Abend Valentin Busch vom EHC Bayreuth. Vor dem Viertelfinal-Spiel der Tigers gegen die Bietigheim Steelers nahm der Rookie des Jahres die Auszeichnung von Eishockey NEWS-Redakteur Tobias Welck entgegen. Das Eishockey-Fachmagazin führt jedes Jahr die Abstimmung für die Spieler des Jahres durch. Der Förderlizenzspieler absolvierte 41 Spiele in der Hauptrunde. In diesen Partien erzielte das junge Talent 14 Tore und lieferte zehn Assists. Zudem spielte der 19-Jährige für die DEB-Auswahl bei der U20-Weltmeisterschaft in Bremerhaven.

Fotos aus Bayreuth: Rudi Ziegler