menu logo Netzathleten

Viktor Braun wird ein Eispirat

/media/news/660/20170809_vbraun_epc.jpg
Foto: Eispiraten Crimmitschau | 09.08.2017
Westsachsen statten Nachwuchstalent mit Fördervertrag aus

Die Eispiraten Crimmitschau können nach Benjamin Kosianski und Willy Rudert ein weiteres Nachwuchstalent unter Vertrag nehmen. Der 17 Jahre alte Viktor Braun von den Chemnitz Crashers hat bei den Westsachsen einen Fördervertrag unterzeichnet. Der Verteidiger, welcher aus der Talentschmiede des ESV Chemnitz stammt, soll bei den Eispiraten zunächst die gesamte Vorbereitung auf die Spielzeit 2017/18 bestreiten. Je nach sportlicher Entwicklung stellt die sportliche Führung Viktor Braun allerdings auch Einsätze in der DEL2 in Aussicht.

Viktor Braun wurde am 11. Juli 2000 in Chemnitz geboren und erlernte in seiner Heimatstadt auch das Eishockey-ABC. Über die Stationen Erfurt und Weißwasser, kehrte der Defensivspieler 2015 zurück nach Chemnitz und leistete für deren DNL2-Mannschaft in den vergangenen zwei Spielzeiten sieben Treffer und 26 Vorlagen. Bereits mit 16 Jahren feierte der Linksschütze sein Debüt für die Chemnitz Crashers in der Regionalliga. In zehn Viertligaspielen erzielte Braun drei Tore und bereitete zudem drei weitere vor. Bei den Eispiraten wird der Abwehrmann vorerst die komplette Vorbereitung absolvieren und zum Punktspielbeginn in Chemnitz weitere Spielpraxis sammeln. Je nach Entwicklung stellt die sportliche Führung der Westsachsen dem Nachwuchstalent, ebenso wie Benjamin Kosianski und Willy Rudert, auch Einsätze in der zweiten Liga in Aussicht.

"Natürlich ist es für alle jungen Spieler, auch für Viktor, noch ein langer Weg zu einem vollwertigen DEL2- Spieler. Aber wir wollen ihm helfen, den Sprung zu schaffen und sind dabei sehr zuversichtlich“, sagt Eispiraten-Geschäftsführer Jörg Buschmann.