menu logo Netzathleten

Hiobsbotschaft für Bad Tölz - Tuomas Vänttinen fällt mehrere Monate aus

/media/news/660/20170904_tvanttinen_tölz.jpg
Foto: Tölzer Löwen | 04.09.2017
Finne Vänttinen wird bereits am Dienstag operiert

Löwen-Stürmer Tuomas Vänttinen hat sich beim Testspiel gegen Miesbach am Sonntag schwer am rechten Kniegelenk verletzt. Er muss wegen einem vorderen Kreuzbandriss operiert werden und wird nach Einschätzung des betreuenden Mannschaftsarztes Priv.-Doz. Dr. med. Philipp Minzlaff, der die Operation am chirurgischen Klinikum München Süd an diesem Dienstag vornehmen wird, voraussichtlich für mindestens sechs Monate ausfallen.

„Ich bin mit dem Schlittschuh im Eis hängen geblieben“, sagt Vänttinen darüber, wie es passierte. „Dann wurde ich gecheckt. Das war eigentlich gar nicht so heftig, es war einfach eine sehr unglückliche Situation.“ Direkt nach dem Spiel wurde Vänttinen ins Krankenhaus gebracht, wo am Montagvormittag die eingehende Untersuchung stattfand.

„Das ist natürlich ein Riesenrückschlag“, sagt Trainer Rick Boehm. „Nicht nur sportlich und auf dem Eis, sondern auch als Mensch. Tuomas ist in der Mannschaft sehr beliebt. Jetzt können wir nur hoffen, dass die Operation erfolgreich ist und die Genesung für ihn sehr gut läuft.“

„Eine solche Verletzung ist ein harter Schlag für alle“, sagt Löwen-Geschäftsführer Christian Donbeck. „Das Wichtigste ist jetzt die bestmögliche Versorgung für unseren Spieler und ihm zu helfen. In erster Linie geht es um den Menschen. Das dürfen wir trotz des Profigeschäfts nicht vergessen. Bei Dr. Minzlaff ist Tuomas in den besten Händen“, so Donbeck. „Parallel müssen wir aber natürlich auch auf unser Team schauen. Daher werden wir uns um einen Ersatz bemühen, ohne dabei einen Schnellschuss zu machen.“