menu logo Netzathleten

Neuigkeiten von den verletzten Spielern des ESVK

/media/news/660/20170908_team-esvk_esvk.jpg
Foto: Lahr-Fotografie | 08.11.2017
Genaue Prognose zur Rückkehr der verletzten Spieler teilweise nur schwer möglich

Stürmer Alex Thiel hat sich beim Heimspiel gegen die Heilbronner Falken leider das Kreuzband gerissen und fällt somit für den Rest der Saison aus, wie bekanntermaßen auch Verteidiger Simon SchützSteven Billich wird wohl nach der Deutschland Cup Pause wieder mit dem Trockentraining beginnen können und hofft auf eine Rückkehr auf das Eis bis Ende November. Bei Jonas Wolter, der mit einer Gehirnerschütterung ausfällt, kann im Moment noch keine weitere Prognose über die Ausfalldauer abgegeben werden. Max Schäffler, der ebenfalls nach einem Check unter einer Gehirnerschütterung gelitten hat, konnte bereits am vergangenen Montag wieder das erste Mal mit der Mannschaft auf dem Eis trainiert. Eine Rückkehr nach der Pause ist daher sehr wahrscheinlich. Philipp de Paly, der wegen einer Unterkörperverletzung pausieren muss, wird aller Voraussicht nach noch bis zu zwei Wochen ausfallen. Bei SturmtankJere Laaksonen, der gestern das Spiel gegen den EC Bad Nauheim nach dem ersten Drittel beenden musste, werden erst noch genauere Untersuchungen stattfinden, daher kann derzeit noch keine genaue Diagnose abgegeben werden.