menu logo Netzathleten

Weißwasser und Crimmitschau verstärken jeweils ihren Kader

/media/news/660/20161031_fuechse_thomasheid.jpg
Foto: Thomas Heide | 13.11.2017
Roope Ranta stürmt wieder für die Lausitzer Füchse / Eispiraten verpflichten Verteidiger Brock Maschmeyer

Fast auf den Tag genau vor einem Jahr verließ Roope Ranta die Lausitzer Füchse und schloss sich dem SC Riessersee an. Nun kehrt der Publikumsliebling wieder nach Weißwasser zurück. Der 29-Jährige stand zuletzt beim schwedischen Zweitligisten Oskarshamn unter Vertrag. Nach nur elf Einsätzen wurde die Vereinbarung aber in der vergangenen Woche aufgelöst.

„Wir haben natürlich seinen Weg nach dem Abschied aus Weißwasser verfolgt. Und wir wissen auch, dass er in Schweden zuletzt nicht zufrieden war. Natürlich fehlt ihm etwas Selbstvertrauen, aber ich bin mir sicher, dass wir Roope wieder lächeln sehen werden. Und wenn Roope zufrieden ist, dann schießt er auch Tore. Dass er die Qualität dazu hat, haben wir in der vergangenen Saison gesehen“, so Füchse-Trainer Hannu Järvenpää.

In seiner Zeit im Trikot der Füchse gelangen dem Finnen neun Tore und 13 Vorlagen. Beim SC Riessersee sammelte er weitere 35 Punkte. Damit landete Roope Ranta am Ende der Hauptrunde auf Platz vier der Topscorer der DEL2.

Am Montagnachmittag ist Ranta in Berlin gelandet. Am Dienstag wird er erstmals mit der Mannschaft trainieren.

Verteidiger für die Eispiraten

Der Eishockey-Zweitligist Eispiraten Crimmitschau hat während der Länderspielpause einen weiteren Spieler unter Vertrag genommen! Brock Maschmeyer kommt per Leihe vom DEL-Klub Fischtown Pinguins nach Westsachsen und soll den  dünnen Kader der Crimmitschauer weiter verstärken. Schon beim ESV Kaufbeuren  soll der 25-jährige Deutsch-Kanadier sein Debüt im Eispiraten-Trikot feiern.

Brock Maschmeyer kam erst in dieser Saison nach Bremerhaven und startete da mit 24 Jahren seine Profikarriere. Zuvor war der 1,70 Meter große Verteidiger, welcher 83 Kilo auf die Waage bringt, an Northern Michigan University in Marquette ein absoluter Leistungsträger. Bei den Fischtown Pinguins nahm Maschmeyer meist nur die Rolle des siebten Verteidigers ein und absolvierte somit lediglich elf Spiele im deutschen Oberhaus. Bei den Eispiraten soll der Defensivmann eine tragende Rolle einnehmen, mehr Spielpraxis erhalten und sich weiter entwickeln. Geht es nach Trainer Kim Collins und Teammanager Ronny Bauer, soll der Linksschütze schon am Freitag beim ESV Kaufbeuren sein Debüt feiern.

„Für mich ist es wichtig, dass ich Spielpraxis erhalte und mich  bei  den  Eispiraten  bewähren  darf.  Mein Wechsel nach Crimmitschau ist daher kein Abgang bei den Pinguinen,  sondern  nur  eine Fortbildungsmaßnahme an deren Ende ich gestärkt nach Bremerhaven zurückkehren möchte“, sagt Brock Maschmeyer.

„Brock ist ein kleiner und wendiger Spieler, bringt seine Stärken vor allem im läuferischen und technischen Bereich mit. Er wird unser Team bereichern und uns bei unseren nächsten Aufgaben mit Sicherheit gut unterstützen“, so Kim Collins zur Verpflichtung des Defenders.