menu logo Netzathleten

Matthias Humboldt – Der Mann für alle Fälle beim EC Bad Nauheim

/media/news/660/logo_acbn.jpg
Foto: EC Bad Nauheim | 06.12.2017

Wird beim EC Bad Nauheim Unterstützung benötigt, ist Matthias Humboldt der Name, welcher sehr häufig fällt. Mit seiner Einsatzbereitschaft und seiner Leidenschaft ist Humboldt eine wichtige Stütze hinter den Kulissen der Kurstädter. Seine Vielseitigkeit und stets sympathische Art macht ihn zum Allrounder und er ist beim Club nicht mehr wegzudenken.

In erster Linie kümmert sich der Bad Nauheimer um das große Themengebiet SpradeTV und die videotechnischen Sachen. „Vom Aufbau bis hin zur Kameraführung bin ich mit zuständig. Wir sind ein Team von fünf Personen, “ beschreibt Humboldt seine Arbeit. Dabei schneidet er nicht nur die Videos vom Spiel, sondern genauso fast alle anderen Video-Produktionen, die beim EC anfallen und produziert werden - wie zum Beispiel die Spieler-Interviews oder Trainingssequenzen. Gerade arbeitet das hessische Team daran, Replays während der Übertragung einzufügen: „Wir sind einer von drei Clubs bei denen dieser Service noch fehlt – aber nicht mehr lange. Bis jetzt hatte uns nur die nötige Manpower gefehlt“, erzählte Humboldt weiter.

„In das Video-Projekt bin ich mehr oder weniger hereingestolpert“, erzählt Humboldt mit einem Schmunzeln im Gesicht. Seit elf Jahren ist er dabei ehrenamtlich für die roten Teufel tätig. Der größte Teil seiner Aktivitäten lag immer schon im Bereich der Medien- und Öffentlichkeitsarbeit. Angefangen hat alles im Jahre 2006 mit einem Live-Ticker. Später kam das Stadion-Magazin hinzu. „Dann hat bei uns der Kameramann aufgehört und ich habe ausgeholfen. Bis jetzt bin ich hierbei hängengeblieben und es macht unglaublich viel Spaß im Club zu arbeiten“, verdeutlicht Humboldt. Beim Stadion-Heft hat er sich ein wenig zurückgenommen, aber auch hier hilft er weiter aus und schickt es auch gerne einmal zur Druckerei.

Eishockey verfolgt der Bad Nauheimer seit 1992 und ging regelmäßig als Fan des Sports und vom EC zu den Spielen. Seine ganze Unterstützung bringt er dabei neben seinem eigentlichen Beruf mit ein. Er ist der Geschäftsführer vom „Café Müller“ und hat mit seiner Schwerster das Familienunternehmen 2010 übernommen. Zudem ist er in der Backstube tätig. Das Café besteht schon seit 100 Jahren und ist mitten in Bad Nauheims Stadtkern in der Fußgängerzone.

Ab und zu kümmert er sich auch um einige Belange der Spieler – Humboldt ist da, wenn man ihn braucht. Keine Arbeit ist ihm zu viel, er unterstützt bei Vorbereitungen zu Events, er ist Feuerwehr für Fahrdienstleistungen und legt auch Hand an, wenn Reparaturen anstehen.  Die Dankbarkeit, die ihn stetig erreicht, ist für ihn Lohn genug. Sein Herzblut steckt in dem Club – und die Verantwortlichen schätzen sein Engagement sehr.