menu logo Netzathleten

Welchem Club gelingt ein erfolgreicher Start in den Februar?

/media/news/660/20180201_hbn-frb_hbn.jpg
Foto: Heilbronner Falken | 01.02.2018
Baden-Württemberg-Vergleich / Derby-Klassiker in Bayern / Eislöwen treffen auf Löwen

Am Freitag treffen zwei Clubs aus Baden-Württemberg aufeinander: Die Heilbronner Falken empfangen den EHC Freiburg. Die Käthchenstädter wollen nach zwei Niederlagen in Folge auf die Siegesstraße zurück. Die Breisgauer wollen nach einem erfolgreichen Sechs-Punkte-Wochenende weitere wichtige Zähler holen, um die Chance zu wahren, aus den Playdown-Rängen herauszukommen. In den bisherigen drei Begegnungen ging stets die Gastmannschaft als Sieger vom Eis. Ob dies auch im vorerst letzten Duell geschieht, zeigt sich ab 20:00 Uhr in der Kolbenschmidt Arena.

Bei den bisherigen drei Duellen zwischen den Dresdner Eislöwen und den Löwen Frankfurt ging stets die Heimmannschaft als Sieger vom Eis. Die letzte Partie konnte erst in der Verlängerung entschieden werden. Frankfurt hat sich in den letzten Tagen auf jeder Position verstärkt. Goalie Antti Karjalainen, Verteidiger Maximilian Faber und Stürmer Martin Schymainski spielen für die Mainmetropole. Für die beiden Letztgenannten wird es das erste Spiel im Löwen-Trikot sein. Faber steht gleich seinem Ex-Club aus der vergangenen Saison gegenüber. Welcher Club die Punkte einfahren kann, entscheidet sich am Freitag ab 19:30 Uhr in der EnergieVerbund Arena.

Derby-Klassiker in Bayern: Viele Tore und stets ein Sieg der Heimmannschaft ist die Bilanz des Oberlandderbys aus den vergangenen drei Begegnungen. Die Tölzer Löwen haben den Sieg gegen den SC Riessersee noch in bester Erinnerung. Mit gezielten Verstärkungen in den letzten Wochen hat der Aufsteiger ein wenig nachjustiert und will den zweiten Prestige-Sieg gegen Garmisch-Partenkirchen holen. Doch der SCR will sich für die damalige 1:6-Niederlage revanchieren und alles geben, die Punkte mit unter die Zugspitze zu nehmen. Welche Mannschaft das Rivalen-Duell gewinnt, zeigt sich am Freitag ab 19:30 in der wee-Arena.

 

Folgender Spieler ist gesperrt:

Bietigheim Steelers: Norman Hauner – zwei Spiele Sperre

EHC Freiburg: Radek Duda – ein Spiel Sperre

 

Die Spiele am 02. Februar im Überblick:

19:30 Uhr Bietigheim Steelers – EC Bad Nauheim

(HSR Roland Aumüller / HSR2 Marcus Brill / LSR1 Markus Mosler / LSR2 Matthias Starke)

19:30 Uhr Dresdner Eislöwen – Löwen Frankfurt

(HSR Bastian Haupt / HSR2 Daniel Kannengießer / LSR1 Jonas Dietrich / LSR2 Dominic Fowler)

19:30 Uhr Lausitzer Füchse – Kassel Huskies

(HSR Ulrich Hatz / HSR2 Stefan Vogl / LSR1 Pascal Kretschmer / LSR2 Stefan Velkoski)

19:30 Uhr Tölzer Löwen – SC Riessersee

(HSR Christian Oswald / HSR2 Robert Paule / LSR1 Andreas Flad / LSR2 Thomas Kalnik)

20:00 Uhr Heilbronner Falken – EHC Freiburg

(HSR Nicole Hertrich / HSR2 Carsten Lenhart / LSR1 Nikolas Neutzer / LSR2 Andreas Roth)

20:00 Uhr Bayreuth Tigers – ESV Kaufbeuren

(HSR Martin Holzer / HSR2 Alexander Singer / LSR1 Lubos Thür / LSR2 Norbert van der Heyd)

20:00 Uhr Ravensburg Towerstars - Eispiraten Crimmitschau

(HSR Ralph Bidoul / HSR2 Alfred Hascher / LSR1 Stefan Bertele / LSR2 Thomas Haas)