menu logo Netzathleten

Frankfurt verpflichtet routinierten Verteidiger

/media/news/660/20180613_dspang_cp.jpg
Foto: City Press | 13.06.2018
Dan Spang wird ein Löwe

Die Löwen Frankfurt haben sich die Dienste von Dan Spang gesichert. Der 34-jährige Verteidiger, der zuletzt in England spielte, war bereits in den ersten Ligen in Finnland, Schweden, Russland, Tschechien sowie in der DEL tätig.

Löwen-Sportdirektor Franz-David Fritzmeier: „Dan ist ein international erfahrener Verteidiger, der als absoluter Allrounder gilt. Er hat sowohl in der Defensive als auch in der Offensive seine Stärken. Er soll der Stabilisator unserer Abwehr und ein Führungsspieler sein.“

Dan Spang: „Ich freue mich über die neue Herausforderung. Ich habe bereits Erfahrung in Deutschland sammeln können. Frankfurt hat mich in allen Punkten, die für meine Entscheidung wichtig waren, überzeugt. Es ist eine großartige Organisation. Für mich kann die neue Saison nicht früh genug kommen.“

Spang stammt aus Winchester, Massachusetts (USA), besitzt aber auch die italienische Staatsbürgerschaft. In den vergangenen beiden Jahren absolvierte er 99 reguläre Saisonspiele für die Nottingham Panthers. Dabei erzielte er 49 Punkte (15 Tore / 34 Assists). Hinzu kamen 6 Playoff-Spiele mit 2 Punkten (1 Tor / 1 Assist) und 8 Partien in der Champions Hockey League mit 2 Punkten (1 Tor / 1 Assist).

Der ehemalige Zweitrunden-Draftpick der San Jose Sharks begann seine Profilaufbahn in der AHL. Dort absolvierte er insgesamt 334 reguläre Saisonspiele für die Cleveland Barons, Worchester Sharks, Quad City Flames, Syracuse Crunch und Texas Stars. Dabei kam er auf 140 Punkte (30 Tore / 110 Assists). In 6 Playoff-Spielen erzielte er zudem 4 Assists.

Sein Debüt in Europa gab Spang für die Thomas Sabo Ice Tigers in der DEL (2009/10). In 48 Spielen erzielte er 14 Punkte (4 Tore / 10 Assists). In 5 Playoff-Spielen kamen 3 Punkte (1 Tor / 2 Assists) dazu. Von dort ging es weiter zu HPK (Finnland), HV71 (Schweden), SaiPa (Finnland), Kärpät (Finnland), Torpedo Nizhny Novgorod (Russland), HC Kometa Brno (Tschechien) und zurück in die DEL zu den Hamburg Freezers, für die er im Frühjahr 2016 noch 12 Spiele (3 Punkte / 1 Tor / 2 Assists) bestritt.

Insgesamt kam Spang in seiner Zeit in der finnischen Liiga, der schwedischen SHL, der russischen KHL und der tschechischen Extraliga auf 158 Einsätze mit 48 Punkten (9 Tore / 37 Assists). In Finnland und Schweden kamen 32 Playoff-Duelle mit 13 Punkten (1 Tor / 12 Assists) hinzu. Seinen größten Erfolg feierte er 2015, als er mit Kärpät Oulu finnischer Meister wurde.