menu logo

Kaufbeuren führt Kooperation mit dem ERC Ingolstadt fort

/media/news/660/20180816_esvkoop_esv.jpg
Foto: ESV Kaufbeuren | 16.08.2018
Tim Wohlgemuth und Simon Schütz bekommen Förderlizenz für den ESVK

Der ERC Ingolstadt (DEL) und der ESV Kaufbeuren (DEL2) arbeiten auch in der Saison 2018/19 im Rahmen der Nachwuchsförderung zusammen. Ziel ist es wie in den Vorjahren, junge Spieler in ihrer Entwicklung zu stärken.

Claus Gröbner, Geschäftsführer der ERC Ingolstadt Eishockeyclub GmbH: „Es freut mich, dass die Partnerschaft mit dem ESVK so hervorragend funktioniert und in beide Richtungen offen ist. Es ist nur vom Vorteil, dass sich junge Spieler des ERC mit Eiszeit in Kaufbeuren weiterentwickeln können, gleichzeitig sich aber Talente des ESVK für uns empfehlen können. Tim Wohlgemuth, der aus der Kaufbeurer Talentschmiede stammt, steht ja nun bei uns unter Vertrag. Er wird, wie Simon Schütz, mit einer Förderlizenz für seinen Heimatclub ausgestattet.“
Larry Mitchell, Sportdirektor der ERC Ingolstadt Eishockeyclub GmbH: „Die Kooperation mit dem ESVK lief auch im Vorjahr hervorragend. Wir haben uns allwöchentlich miteinander ausgetauscht und uns unkompliziert geholfen. Eine gute Sache war auch, dass einige Kaufbeurer Hoffnungsträger in der Olympia-Pause bei uns mittrainiert haben. Wenn wir auch heuer wieder Trainingsgäste des ESVK haben werden, ist das sehr positiv.“
Michael Kreitl, Geschäftsführer der ESVK Spielbetriebs GmbH: „Wir freuen uns sehr, dass wir die erfolgreiche Kooperation mit dem ERC Ingolstadt weiter fortführen können. Den bisher eingeschlagenen und zielführenden Weg wollen wir natürlich weiter gehen und jungen hungrigen Spielern die Möglichkeit geben sich dementsprechend auf einem hohen Niveau weiterzuentwickeln.“