menu logo

DEL2-Saison 2018/2019 – Das Team der Bayreuth Tigers

/media/news/660/20180907_teambtt_kolb.jpg
Foto: Peter Kolb | 07.09.2018
Petri Kujala: „Wir wollen agieren statt reagieren.“

Viele neue Gesichter in Bayreuth: Eine Achterbahnfahrt der Gefühle erlebten im Sommer die Bayreuth Tigers. Die Wagnerstädter mussten sich in der finalen Playdown-Runde den Tölzer Löwen geschlagen geben und somit war der sportliche Abstieg in die Oberliga besiegelt. Nachdem feststand, dass der Deggendorfer SC sein Aufstiegsrecht wahrnehmen wird, liefen auch die Planungen bei den Wagnerstädtern Richtung Oberliga an. Mit den Club-Problemen des SC Riessersee keimte wieder Hoffnung auf einen Verbleib in der DEL2 auf. Die Planungen wurden fortan zweigleisig geführt und der Prozess des Wartens nahm seinen Lauf. Am 29. Juni war die Ligazugehörigkeit klar und die Tigers waren der wirtschaftliche Nachrücker für den SCR.

Zuvor war bereits eindeutig, dass es in der Mannschaft zahlreiche Veränderungen geben wird. Als neuer Cheftrainer hinter der Bande steht der erfahrene DEL2-Trainer Petri Kujala. Der Finne ist seit der Saison 2012/13 Coach in der zweiten Liga. „Für uns müssen die Top zehn das Ziel sein. Zudem wollen wir agieren statt reagieren“, erklärt Kujala die Saisonausrichtung.

Acht Spieler sind in der Mannschaft aus der Vorsaison geblieben – 15 neuen Profis gilt es zu integrieren und schnell zu einem Team zusammenzufügen.

Die Torhüter-Positionen sind mit Brett Jaeger und Timo Herden besetzt. Jaeger kommt mit viel Erfahrung in die Wagnerstadt und wurde mit den Löwen Frankfurt bereist Meister. Der 23-Jährige Herden spielte bereits für die Starbulls Rosenheim in der Liga und in der vergangenen Spielzeit wurde der Torhüter von der Düsseldorfer EG mit einer Förderlizenz für Bad Nauheim ausgestattet.

In der Verteidigung halten Martin Heider, Felix Linden und Jozef Potac dem Club weiterhin die Treue. Aufgrund einer Verletzung ist es derzeit fraglich, wann Potac wieder auf dem Eis stehen kann. Die Abwehr verstärken werden fünf Neuzugänge: Simon Mayr, Gustav Veisert, Henry Martens, Noah Nijenhuis sowie Marvin Walz.  Martens, welcher von den Heilbronner Falken kommt, fühlt sich schon sehr wohl in Bayreuth. „Ich habe einen sehr guten ersten Eindruck von der Stadt. Wir waren mit den Jungs sehr viel unterwegs. Anfangs haben wir in Wohngemeinschaften gewohnt, was dazu beigetragen hat, dass wir uns schnell kennen gelernt haben. Wir haben viele gute Jungs im Team, die sich schnell finden müssen“, berichtet der Verteidiger und Cheftrainer Kujala ergänzt: „Wir haben eine sehr junge Verteidigung. Man muss den Jungs Zeit geben, sich zu finden.“

Im Sturm verpflichtete Kujala zwei Landsmänner. Sowohl Ville Järveläinen als auch Juuso Rajala kennen die DEL2. Rajala spielte bereits unter Kujala in Bad Nauheim und zeigte gerade in der Kurstadt seine offensiven Qualitäten. Als weiteren neuen Kontingentspieler begrüßen die Tigers den Litauer Arnoldas Bosas. Mit Mark Heatley und Tim Richter konnten erfahrene Spieler verpflichtet werden. Zudem tragen künftig die beiden jungen Talente Kevin Kunz und Tobias Kirchhofer das Tigers-Trikot. In die DEL2 kehrt auch Benjamin Kronawitter zurück. Der Stürmer feierte 2015 die Meisterschaft mit den Bietigheim Steelers. Komplettiert wird die Offensive durch Sebastian Busch, Ivan Kolozvary, Michal Bartosch, Timo Gams und Luca Gläser. Letzterer hatte zuvor einen Vertrag in Nürnberg, doch er entschied sich am Ende wieder nach Bayreuth zurückzukehren: „Wir haben gute Jungs im Team. Eine sehr gute Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern. Wir möchten schnell als Team zusammenwachsen und erfolgreiches Eishockey spielen. In Bayreuth stimmt das Umfeld mit Verantwortlichen, Fans und allem was dazu gehört. Mein persönliches Ziel ist es, mit dem Team in die Pre-Playoffs zu kommen,“ so Gläser. 

Kader (Stand: 07. September 2018):

Torhüter:  Brett Jaeger, Timo Herden

Verteidiger: Martin Heider, Felix Linden, Jozef Potac, Simon Mayr, Gustav Veisert, Henry Martens, Noah Nijenhuis, Marvin Walz

Stürmer:  Sebastian Busch, Ivan Kolozvary, Michal Bartosch, Luca Gläser, Timo Gams, Ville Järveläinen, Juuso Rajala, Arnoldas Bosas, Tim Richter, Mark Heatley, Benjamin Kronawitter, Tobias Kirchhofer, Kevin Kunz

Trainer: Petri Kujala

Abgänge: Sergej Waßmiller (Ziel unbekannt), Tomas Vosvrda (HK Poprad), Friedrich Hartung (Ziel unbekannt), Martins Raitums (Ziel unbekannt), Mathias Müller (Deggendorfer SC), Jonas Gerstung (Saale Bulls Halle), Sebastian Mayer (Karriereende), Marvin Neher (EHC Freiburg), Jan Pavlu (Heilbronner Falken), Ziga Pesut (Ziel unbekannt), Yannick Drews (Tölzer Löwen), Sergei Stas (EHC Freiburg), Michal Barta (MsHK Zilina), Thomas Voronov (Rostock Piranhas), Andreas Geigenmüller (Selber Wölfe), Eric Chouinard (Ziel unbekannt), Anthony Luciani (Orli Znojmo), Constantin Ontl (Eisbären Regensburg)

Testspiele im Überblick (Stand: 07. September 2018):

17.08.2018 Bayreuth Tigers – Kassel Huskies 2:6

18.08.2018 Löwen Frankfurt - Bayreuth Tigers 5:0

24.08.2018 Eispiraten Crimmitschau - Bayreuth Tigers 1:3

31.08.2018 Deggendorfer SC - Bayreuth Tigers 2:4

01.09.2018 Bayreuth Tigers – Eisbären Regensburg 2:4

06.09.2018 Bayreuth Tigers – Icefighters Leipzig 11:2

09.09.2018 Eisbären Regensburg - Bayreuth Tigers