menu logo

Erster regulärer Dienstagsspieltag in dieser Saison

/media/news/660/20181126_crmlfx_castro.png
Foto: Tommy Valdivia Castro | 26.11.2018
Derby-Klassiker in Sachsen

Es geht Schlag auf Schlag weiter: Der 21. Spieltag steht vor der Tür und am Dienstagabend stehen sechs Duelle an. Die Partie zwischen Bad Nauheim und Kaufbeuren fand bereits statt – mit einem 5:3-Sieg der Buron Joker.

Dabei empfangen die Lausitzer Füchse die Eispiraten Crimmitschau zum Derby-Klassiker. Im ersten Aufeinandertreffen gingen die Weißwasseraner mit einem 4:1-Sieg bei den Westsachsen vom Eis. Zudem konnten die Lausitzer bis jetzt jedes Derby in der laufenden Saison gewinnen und diese Serie soll ausgebaut werden. Die Eispiraten reisen mit reichlich Selbstvertrauen zum sächsischen Rivalen. Nach dem historischen 11:4-Erfolg der Crimmitschauer gegen Dresden und einem weiteren Erfolg am Sonntag gegen Kassel, bejubelten die Pleißestädter ein Sechs-Punkte-Wochenende. Für die Füchse gab es am Wochenende hingegen zwei Niederlagen – eine davon in der Overtime. Beide Mannschaften wollen das Prestige-Duell für sich entscheiden. Welches Team es am Ende sein wird, zeigt sich am Dienstag ab 19:30 Uhr im Fuchsbau.

Die Tölzer Löwen konnten in den letzten vier Heimspielen stets punkten. Dies soll auch im anstehenden Spiel gegen den EHC Freiburg der Fall bleiben. Nach der 1:7-Niederlage gegen Kaufbeuren wollen die Buam vor heimischer Kulisse Wiedergutmachung betreiben. Auch die Breisgauer wollen zurück in die Erfolgsspur. Nach zuletzt drei Spielen in Folge ohne Tor, konnte der EHC am Sonntag gleich vier Treffer erzielen. Doch am Ende gab es eine 4:5-Niederlage nach Penaltyschießen gegen Deggendorf. Im ersten Duell sicherten sich die Löwen einen 6:3-Erfolg. Welche Mannschaft sich den nächsten Sieg holt, entscheidet sich am Dienstag ab 19:30 Uhr in der weeArena.

Die zu Hause noch ungeschlagenen Ravensburg Towerstars treffen auf die EC Kassel Huskies. Nach sechs Niederlagen in Folge konnten die Schlittenhunde am Freitag wieder einen Sieg bejubeln. Am Sonntag mussten die Hessen eine knappe Niederlage gegen Crimmitschau hinnehmen. Die Ravensburger sicherten sich hingegen ein perfektes Wochenende mit der maximalen Punkteausbeute. Für die Towerstars ist es bereits das zweite Dienstagsspiel in Folge und sie wollen dabei ihre Heimstärke weiter unter Beweis stellen. Ob dies gelingt oder Kassel etwas Zählbares mit nach Hause nehmen kann, zeigt sich am Dienstag ab 20:00 Uhr in der Eissporthalle Ravensburg.

 

Folgender Spieler ist gesperrt:

Ravensburg Towerstars: Martin Kokes – noch 7 Spiele Sperre wegen Vergehen DEL Regel 168 VI

 

Die Spiele am 27. November im Überblick:

19:30 Uhr Löwen Frankfurt – Deggendorfer SC

(HSR Carsten Lenhart / HSR2 Sascha Westrich / LSR1 Philipp Grabein / LSR2 Dominik Pfeifer)

19:30 Uhr Lausitzer Füchse – Eispiraten Crimmitschau

(HSR Kevin Salewski / HSR2 Jens Steinecke / LSR1 Lisa Linnek / LSR2 Martin Schewe)

19:30 Uhr Tölzer Löwen – EHC Freiburg

(HSR Vladislav Gossmann / HSR2 Robert Paule / LSR1 Christian Höck / LSR2 Rupert Stenzel)

20:00 Uhr Bietigheim Steelers – Bayreuth Tigers

(HSR Marcus Brill / HSR2 Florian Fauerbach / LSR1 Jan Lamberger / LSR2 Andreas Roth)

20:00 Uhr Ravensburg Towerstars – EC Kassel Huskies

(HSR Martin Holzer / HSR2 Christian Oswald / LSR1 Christian Deffner / LSR2 Michael Zettl)

20:00 Uhr Heilbronner Falken – Dresdner Eislöwen

(HSR Erich Singaitis / HSR2 Alexander Singer / LSR1 Thomas Kalnik / LSR2 Tino Thönelt)