Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Letzte Weihnachtspunkte zu vergeben

/media/news/660/20181226_rvtesv_kim.jpg
Foto: Kim Enderle | 25.12.2018

Top-Spiel steigt in Kaufbeuren

Drei Spiele in sechs Tagen: Nach ein paar weihnachtlichen Stunden ist Schluss mit der Feiertagsstimmung. Auf dem Eis geht es heiß her und die Teams wollen aus der spielintensiven Phase viele Punkte mitnehmen.

Dabei kommt es am zweiten Weihnachtsfeiertag zum Spitzenspiel in der erdgas schwaben arena. Der ESV Kaufbeuren empfängt die Ravensburg Towerstars – der Tabellendritte trifft auf den Tabellenführer. Das erste Aufeinandertreffen haben die Puzzlestädter knapp mit 4:3 gewonnen. Nach zuletzt mehreren Niederlagen konnten die Towerstars ein Sechs-Punkte-Wochenende bejubeln. Aber auch die Joker haben am letzten Spieltag Selbstvertrauen gesammelt und den amtierenden Meister besiegt. Wer das nächste Kräftemessen für sich entscheidet, zeigt sich am Mittwoch ab 17:00 Uhr.

Ein perfektes Wochenende gab es auch für den EC Bad Nauheim – sechs Punkte und mit dem dritten Sieg in Folge ging es in das Weihnachtsfest. Nun reisen die Kurstädter zu den Bayreuth Tigers. Für die Wagnerstädter gab es am Wochenende nichts zu holen. Umso motivierter wollen die Bayern den Tigerkäfig zur weihnachtlichen Festung machen und die Punkte in Bayreuth lassen. Im ersten Spiel gab es für den EC einen 5:1-Sieg. Ob es für die Hessen einen weiteren Erfolg gibt oder die Tigers den Sieg bejubeln, entscheidet sich am Mittwoch ab 18:30 Uhr.

Die Kassel Huskies treffen am zweiten Feiertag auf die Lausitzer Füchse. Die Schlittenhunde konnten sich mit zwei Siegen belohnen – Weißwasser holte drei Erfolge am Stück. Dabei erzielten die Sachsen stets vier Tore. Auch beim ersten Aufeinandertreffen in dieser Saison gab es vier Treffer auf der Seite der Lausitzer und somit bejubelten die Füchse den 4:1-Sieg. Ob die Weißwasseraner weiter in der Erfolgsspur bleiben oder die Huskies ihren positiven Trend fortsetzen, zeigt sich am Mittwoch an 19:30 Uhr in der Eissporthalle Kassel.

Die Spiele am 26. Dezember Überblick:

17:00 Uhr Eispiraten Crimmitschau - Löwen Frankfurt

(HSR Florian Fauerbach / HSR2 Carsten Lenhart / LSR1 Maik Preiß / LSR2 Lukas Stöber)

17:00 Uhr ESV Kaufbeuren – Ravensburg Towerstars

(HSR Martin Holzer / HSR2 Daniel Kannengießer / LSR1 Pascal Kretschmer / LSR2 Stefan Schlotthauer)

17:00 Uhr Dresdner Eislöwen – Tölzer Löwen

(HSR Göran Noeller / HSR2 Kevin Salewski / LSR1 Lisa Linnek / LSR2 Martin Schewe)

18:00 Uhr Deggendorfer SC – Heilbronner Falken

(HSR Cori Müns / HSR2 Stefan Vogl / LSR1 Michael Sauer / LSR2 Thomas Weger)

18:30 Uhr EHC Freiburg – Bietigheim Steelers

(HSR Bastian Haupt / HSR2 Alexander Singer / LSR1 Christian Deffner / LSR2 Thomas Kalnik)

18:30 Uhr Bayreuth Tigers – EC Bad Nauheim

(HSR Christian Oswald / HSR2 Robert Paule / LSR1 Stefan Schusser / LSR2 Lubos Thür)

19:30 Uhr EC Kassel Huskies – Lausitzer Füchse

(HSR Mischa Apel / HSR2 Fynn-Marek Falten / LSR1 Philipp Grabein / LSR2 Dominik Pfeifer)