menu logo

Tim Richter stürmt weiter für die Tigers

/media/news/660/20190205_trichter_cp.jpg
Foto: City-Press | 05.02.2019
Bayreuth testet Johan Lorraine

Tim Richter, vor der Spielzeit vom SC Riessersee nach Bayreuth gewechselt, trägt auch in der kommenden Spielzeit das Trikot der Tigers. Der Vertrag ist gültig für die Spielzeit 2019/20, wenn die Tigers in der DEL2 antreten.

Der 29-jährige Linksschütze blickt derzeit auf die Erfahrung von knapp 270 Spielen in der zweiten Liga und 50 Einsätzen in der DEL zurück. Zudem ging er in über 230 Partien in der Oberliga aufs Eis und ist damit einer der sehr erfahrenen Akteure im Team der Tigers. Der in Hamburg geborene Stürmer verbrachte seine Jugend beim EV Füssen, wo er auch seine ersten Profieinsätze erhielt. Weitere Stationen waren die Hannover Scorpions in der DEL und Kaufbeuren sowie Riessersee in der DEL2. Für die Bayreuth Tigers ging Richter seit Saisonbeginn 43 Mal aufs Eis, wobei dem pfeilschnellen und wendigen Außenstürmer neun Treffer und 14 Beihilfen zu weiteren Toren gelangen.

Tim Richter: „Im Club und in der Stadt gefällt es mir sehr gut. Es macht Spaß hier zu spielen und meine Familie und ich fühlen uns einfach wohl hier. Petri Kujala ist ein sehr guter Trainer und es macht Spaß mit ihm zusammen zu arbeiten."

Tryout-Vertrag für schwedischen Stürmer

Aus der Alps Hockey League wechselt Johan Lorraine nach Bayreuth, der einen Tryout-Vertrag bei den Tigers erhält. Der 29 Jahre alte Schwede spielte zunächst in seinem Heimatland in der dritthöchsten Liga bevor es ihn 2013 zum ersten Mal nach Kasachstan verschlug. Nach diversen Engagements in der dortigen höchsten Spielklasse des Landes verbrachte der 1,78 Meter große und 85 Kilo schwere Linksschütze eine Saison in Tschechien und der Slowakei bevor in der letzten Spielzeit beim EHC Lustenau anheuerte. Nun also der Wechsel vom Vorarlberg nach Oberfranken.

Lorraine gilt als schneller und durchsetzungsfähiger Stürmer mit guten Händen und hoher Geschwindigkeit.

„Wir haben – nachdem die Einbürgerung von Ivan geklappt hat und dadurch eine Kontingentstelle frei wurde – die Möglichkeit uns in Ruhe auf dem Markt umzusehen und wollen Lorraine die Chance geben, sich bei uns zur präsentieren. Wenn es zeitlich klappt und die Lizenzierung diese Woche funktioniert, wird Johan am Wochenende für die Tigers auflaufen“, äußert sich Geschäftsführer Matthias Wendel.