menu logo

Torhüter-Tausch zwischen Kassel und Wolfsburg

/media/news/660/20190211_goalieseck_cp.jpg
Foto: City-Press | 11.02.2019
Jerry Kuhn kommt - Marcel Melichercik geht

Neuer Torhüter für die Kassel Huskies: Vom DEL-Kooperationspartner der Huskies, den Grizzlys Wolfsburg, wechselt Goalie Jerry Kuhn an die Fulda. Der 32-jährige Deutsch-Amerikaner kehrt auf eigenen Wunsch wieder zurück in die DEL2. Im Gegenzug verlässt Torhüter Marcel Melichercik die Huskies in Richtung Wolfsburg.

Neu-Husky Kuhn spielte bereits in der Saison 2015/16 für die Fischtown Pinguins Bremerhaven in der DEL2. Er ging in der folgenden Spielzeit den Weg der Pinguins mit in die DEL und glänze dort mit starken Leistungen. Im Sommer 2017 folgte dann der Schritt zu den Grizzlys. Für die Niedersachsen bestritt er 64 Partien.  Bei den Huskies erhält er einen Vertrag bis zum Saisonende. Sollte die Lizenzierung bis Freitag abgeschlossen sein, könnte Kuhn bereits beim Heimspiel gegen die Bayreuth Tigers sein Debüt für die Huskies geben.

Im Gegenzug wechselt Melichercik nach Wolfsburg. Der ebenfalls 32-Jährige erhält bei den Grizzlys einen Vertrag bis Saisonende. Melichercik war erst zu Saisonbeginn vom Ligakonkurrenten aus Heilbronn nach Kassel gekommen. Für die Schlittenhunde bestritt er 27 Pflichtspiele.  Die Huskies bedanken sich bei ihm für seinen Einsatz im Huskies-Trikot und wünschen ihm und seiner Familie alles Gute für die Zukunft.

Huskies-Sportlicher Leiter Rico Rossi: „Wir freuen uns auf einen erfahrenen deutschen Torwart mit Jerry Kuhn und wünschen Marcel Melichercik in Wolfsburg alles Gute. Es ist toll, dass er eine Chance in der DEL bekommt.“