menu logo

Nächste Vertragsverlängerung in Bayreuth

/media/news/660/20190212_mannes_btt.jpg
Foto: Bayreuth Tigers | 12.02.2019
Nicklas Mannes verteidigt auch in der kommenden DEL2-Saison für die Tigers / Johan Lorraine bleibt bis Saisonende

Nicklas Mannes, während der Saison zu den Tigers gewechselt, hat in den vergangenen Tagen seine Zusage für eine weiter DEL2-Spielzeit in Bayreuth gegeben. Der im November nachverpflichtete Linksschütze, der zuvor bei der Düsseldorfer EG unter Vertrag stand und als Förderlizenz-Akteur für den EC Bad Nauheim aufs Eis gegangen war, hat sich sehr schnell eingelebt und im Team der Wagnerstädter zurechtgefunden.

Der 20-jäjhrige kampfstarke Rheinländer hat inzwischen 26 Partien für die Tigers absolviert. Dabei traf er zwei Mal in das Tor und einen weiteren Treffer hat Mannes vorbereitet. Viel wichtiger als die reine Statistik ist jedoch der Wille des jungen Ratingers keine Scheibe verloren zu geben und seinen Job in der defensiven Zone nach Möglichkeit zu 100 Prozent zu erledigen, was ihm in den allermeisten Fällen sehr gut gelingt. Dazu kommt, dass Mannes äußerst fair agiert und generell sehr wenige Strafen zieht. Die Strafbank ist ihm in den bisherigen Partien für die Tigers fremd geblieben – null Strafminuten stehen derzeit in seiner Statistik.

Nicklas Mannes: „Es gibt ja einiges abzuwägen, wenn man sich entscheidet, einen Vertrag zu unterschreiben. Und natürlich war auch die Trainer-Position einer der Gründe. Petri kennt mich und hat mich auch nach Bayreuth geholt. Ich kenne seine Arbeitsweise. Er gibt mir sehr viel Eiszeit und Vertrauen, was für mich als noch jungen Spieler natürlich sehr gut ist, um mich weiterzuentwickeln. Mir gefällt es sehr gut hier und ich freue mich, die Stadt auch im Sommer – wenn es wieder los geht zur neuen Saison – kennenzulernen."

Johan Lorraine bleibt bis Saisonende

Der kürzlich zu den Tigers gestoßene Johan Lorraine bleibt bis zum Ende der laufenden Saison. Nachdem der 29-jährige Schwede zwei Spiele absolviert hat und in diesen sowie auch in den abgehaltenen Trainingseinheiten die Verantwortlichen überzeugen konnte, hat man sich darauf verständigt, den vorerst als Tryout begonnen Vertrag bis Saisonende zu verlängern.