menu logo

Zwei Charaktere verlassen Bietigheim

/media/news/660/20190501_neelyweller_cp.jpg
Foto: City-Press | 01.05.2019
Tyler McNeely und Shawn Weller spielen nicht mehr für die Steelers

Nach vier beziehungsweise zwei Jahren, verabschieden sich die Bietigheim Steelers von Shawn Weller und Tyler McNeely.  Weller kam in 211 Spielen für die Steelers auf 91 Tore und 154 Assist. Der US-Amerikaner kam zur Saison 2015/16 aus Dresden ins Ellental und entwickelte sich von Beginn an zum Publikumsliebling.

Der 32-jährige Kanadier McNeely kam im Sommer 2017 aus Rosenheim zu den Schwaben und war von Anfang an ein Vorbild an Einsatz und Willen. Zudem bewies er in seinen 104 Spielen für Bietigheim, dass er weiß wo das Tor steht. 49 Tore und 85 Vorlagen gelangen McNeely in seiner Zeit im Ellental.

Die beiden Freunde erfüllten sich in der Saison 2017/18 den größten Traum – sie wurden gemeinsam Meister!  Weller wurde darüber hinaus noch zum MVP der Playoffs gekürt.

Steelers Geschäftsführer Volker Schoch: „Mit Shawn Weller verlässt uns ein ganz besonderer Charakter und Publikumsliebling nach vier Jahren. Es war für beide Seiten eine großartige Zeit. Nun trennen sich die geschäftlichen Wege, die freundschaftlichen Verbindungen bleiben bestehen. Wir wünschen Shawn und Kate für die Zukunft alles Gute und sagen nochmal DANKE! Mit Tyler McNeely verlässt ein großartiger Kämpfer die Steelers und neue Herausforderungen stehen ihm bevor. Er wurde mit und gemeinsam mit seinem Kumpel Shawn Meister, doch das Karussell dreht sich weiter. Verträge enden, doch Freundschaften bleiben bestehen. Auch Tyler und Jacky wünschen wir für ihre gemeinsame Zukunft nur das Beste und bedanken uns aufs herzlichste für alles.“

Shawn Weller: „Ich möchte der ganzen Steelers-Organisation für großartige vier Jahre danken. Wirklich alle hießen uns vom ersten Tag an in Bietigheim willkommen. Bietigheim war in diesen Jahren mehr als mein zweites Zuhause. Ich konnte hier meine erste Meisterschaft als Profi gewinnen, für das ich für immer dankbar sein werde. Ich möchte mich bei Volker Schoch und allen Mitarbeitern der Steelers für alles bedanken, was sie in meiner Zeit hier für mich getan haben. Ich lernte überragende Mannschaftskollegen kennen und mit vielen entwickelte sich eine Freundschaft auf ewig und ich bin glücklich mit ihnen gespielt zu haben. Ich wünsche den Jungs für die Zukunft alles erdenklich Gute. Und natürlich möchte ich mich allen Fans bedanken, die mich immer so großartig unterstützt haben. Ich werde eure Anfeuerungen sehr vermissen – DANKE!"

Tyler McNeely: „Meine Frau und ich möchten uns bei den Bietigheim Steelers, allen Fans und den Sponsoren für zwei unvergessliche Jahre bedanken. Wir haben hier Freunde fürs Leben gefunden und teilen mit ihnen unvergessliche Erinnerungen. Die Meisterschaft 2018 war eine der besten Momente in meiner Profikarriere. Diesen gemeinsam mit Familie, einigen meiner besten Freunde und den Fans zu feiern, werde ich nie vergessen. Nun beginnt ein neues Kapitel meiner Laufbahn. Nochmal DANKE an alle, die unsere Zeit hier in Bietigheim zu was ganz Besonderem gemacht haben.“