menu logo

Bietigheim vermeldet Neuzugang

/media/news/660/20190501_brett_cp.jpg
Foto: City-Press | 01.05.2019
Brett Breitkreuz stürmt für die Steelers

Vom Vizemeister aus Frankfurt wechselt Brett Breitkreuz nach Bietigheim. Der in Springside Kanada geborene Linksschütze besitzt neben der kanadischen auch die deutsche Staatsbürgerschaft. Der mit den Gardemaßen von 1,85 Meter und 91 Kilo ausgestattete Aussenstürmer bringt jede Menge Profi-Erfahrung mit ins Schwabenland.

Im Jahr 2010 wechselte Breitkreuz aus der WHL in Kanada in die DEL zu den Kölner Haien. Für die Rheinländer machte er in drei Spielzeiten 126 Spiele mit 15 Punkten. Sein Weg führte ihn weiter nach Augsburg. Dort verbrachte er zwei Jahre und absolvierte 103 Spiele mit 20 Punkten. Zur Saison 2015/16 ging es nach Frankfurt in die DEL2. Mit den Hessen wurde er 2017 Meister. Im Finale gegen die Steelers war er mit 13 Toren und neun Assists der überragende Mann der Playoffs. Nach 236 Spielen für die Löwen mit 94 Treffern und 96 Assists folgt nun der nächste Schritt in seiner Karriere – er kommt zu den Steelers.

Steelers-Geschäftsführer Volker Schoch: „Ich bin sehr froh, dass Brett jetzt in unserem Team spielt. Er ist vor dem Tor sehr unangenehm zu spielen und ein Kämpfer vor dem Herrn. Seit vielen Jahren spielt er auf höchstem Niveau und durch sein schnelles Spiel, verbunden mit seinem Willen, soll er das Spiel der Steelers vorne verstärken.“

Brett Breitkreuz: „Ich freue mich riesig auf die neue Herausforderung in Bietigheim. Egal mit welchen Spielern ich gesprochen habe, sie alle haben mir nur sehr gutes über die ganze Steelers-Organisation und die Stadt berichtet. Die Steelers spielen seit Jahren auf sehr hohem Niveau und wollen immer gewinnen – wie ich! Die Mannschaft hat eine Gewinner-Attitude und ich will meinen Teil dazu beitragen erfolgreich zu sein. Ich kann es kaum erwarten das erste Mal vor den tollen Steelers-Fans im Steelers-Trikot aufs Eis zu gehen!“