menu logo

Freiburg verpflichtet Sebastian Christmann und Louis Trattner

/media/news/660/logo_ehcf.jpg
Foto: EHC Freiburg | 17.05.2019
Sergei Stas verlässt den EHC

Mit den beiden Youngstern Sebastian Christmann und Louis Trattner präsentiert der EHC Freiburg zwei Neuzugänge für die Saison 2019/2020 - Sergei Stas spielt hingegen nicht mehr für die Wölfe.
 
Für den 19-jährigen Sebastian Christmann ist der EHC Freiburg die erste Station im Seniorenbereich. Der Stürmer kommt aus dem U20-Team des Schweizer Erstligisten und aktuellen Vizemeister EV Zug in den Breisgau. Christmann verfügt über einen deutschen Pass und lief bereits in Freundschaftsspielen für die deutsche U18-Nationalmannschaft auf. So konnte er sogar das Interesse eines DEL-Teams wecken.
 
Daniel Heinrizi, Sportlicher Leiter des EHC Freiburg sagt: „Sebastian Christmann ist ein guter Schlittschuhläufer mit einem präzisem Schuss. Wir freuen uns, dass er sich gegen andere Angebote aus der DEL2 und für den neuen Freiburger Weg entschieden hat.“ Nach Einschätzung von Cheftrainer Peter Russell könnte der großgewachsene Christmann eine der Überraschungen der neuen Saison werden.
 
Der 21-jährige Louis Trattner stammt aus der Nachwuchsabteilung der Kassel Huskies. Mit seinen jungen Jahren kann Trattner schon auf die Erfahrung von 89 Oberliga-Spiele zurückblicken. In der abgelaufenen Saison spielte er für die Harzer Falken und Hannover Indians in der Oberliga seine erste Saison im Seniorenbereich mit einer Ausbeute von 22 Scorerpunkten.
 
„Mit Louis Trattner haben wir einen jungen, hungrigen und talentierten Spieler in unseren Reihen, der unbedingt zu uns nach Freiburg wollte“ so Peter Russell über Trattner.
Daniel Heinrizi ergänzt: „Louis ist ein Spieler, der sich immer in den Dienst der Mannschaft stellt und dabei keinem Zweikampf aus dem Weg geht. Wir sind davon überzeugt, dass er bereit ist, den nächsten Schritt in der DEL2 zu machen“ so der Sportliche Leiter des EHC Freiburg.
 
Mit Sergej Stas (27) verlässt ein Spieler der Vorsaison die Wölfe. Der Club hat sich entschieden, Stas kein Vertragsangebot für die kommende Spielzeit zu unterbreiten. Der EHC Freiburg bedankt sich bei ihm für sein Engagement im Trikot des EHC Freiburg und wünscht ihm auf seinem privaten und sportlichen Weg alles Gute.