Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

DEL2-Saison 2019/2020 – Das Team der Ravensburg Towerstars

/media/news/660/20190912_teamrvt_ke.jpg
Foto: Kim Enderle | 12.09.2019

Tomek Valtonen: „Das Team muss sich in allen Spielfeldzonen als Einheit präsentieren. Wir brauchen eine gute Balance zwischen Defensive und Offensive. Jeder einzelne Spieler ist hierbei gefragt, denn er ist ein Puzzleteil."

Mit gezielten Verstärkungen sollten in der letzten Saison wieder die Playoffs erreicht werden. Mit diesem primären Ziel ging es in die Spielzeit 2018/2019 und am Ende feierten die Ravensburg Towerstars die DEL2-Meisterschaft. Mit einer kompakten Team-Leistung und einem unbändigen Willen gelang dieses Glanzstück. Nun sind die Oberschwaben die Gejagten und jeder Club will den amtierenden Meister besiegen.

Die Towerstars gehen mit einigen Veränderungen in die neue Saison. Das Trainerteam besteht aus einem Trio unter der Leitung von Cheftrainer Tomek Valtonen. Der 38-jährige Finne mit polnischen Wurzeln wird unterstützt von Kasper Vuorinen, der zusammen mit Marc Vorderbrüggen die Co-Trainer-Aufgaben übernimmt. „Das Team muss sich in allen Spielfeldzonen als Einheit präsentieren. Wir brauchen eine gute Balance zwischen Defensive und Offensive. Jeder einzelne Spieler ist hierbei gefragt, denn er ist ein Puzzleteil und muss wissen, wie wir spielen wollen“, so Coach Valtonen über die Mannschaft.

Die Goalies Jonas Langmann und Michael Boehm haben die Oberschwaben Richtung DEL verlassen. Somit gehen die Towerstars mit einem neuen Duo zwischen den Pfosten in die anstehende Saison. Von den Lausitzer Füchse wechselt Olafr Schmidt zum amtierenden Meister. Schmidt hat sich in seiner ersten DEL2-Saison empfohlen, konnte auf Grund einer Verletzung die Saison nicht zu Ende spielen. Aus der ersten Liga kehrt Marco Wölfl zurück in die DEL2, der Goalie kennt die Liga bereits unter anderem aus seiner Zeit beim EHC Freiburg. Komplettiert wird das Torhüter-Trio mit Jonas Waldherr aus dem Nachwuchs der Ravensburger.

Die Abwehr ist bis auf zwei Positionen geblieben – Martin Kokes und Ondrej Pozivil haben den Club verlassen. Gerade letztgenannter hinterlässt eine Lücke in der Abwehr. Aber die Towerstars haben sich gezielt in der Defensive verstärkt. Aus der DEL kommt mit Patrick Seifert ein gestandener Abwehrspieler. Aus Finnland wechselte aus der zweiten Liga der Verteidiger des Jahres -Matias Haaranen- zu den Towerstars. Thomas Supis, Sören Sturm, Kilian Keller, Maximilian Kolb sowie Pawel Dronia verteidigen weiterhin für die Oberschwaben.

In der Offensive gab es die meisten Veränderungen. Im Sturm hat Ravensburg sieben Angänge zu vermelden. Doch mit Jakub Svoboda, Vincenz Mayer, Robin Just, David Zucker, Calvin Pokorny, Thomas Merl und Andreas Driendl spielen einige Meisterspieler weiterhin für die Towerstars. „Die Erlebnisse der Meisterschaft waren unbeschreiblich, ich würde das gerne wiederholen. Aber die Saison wird wahnsinnig schwer, denn jeder will gegen den Titelverteidiger gewinnen“, so Stürmer Driendl. Ergänzt wird die Offensive von dem gestandenen DEL-Stürmer Thomas Brandl. Mit Justin Volek, Ludwig Nirschl  und auch Yannick Drews wurden junge Talente verpflichtet. Änderungen gab es auch auf den Kontingentpositionen. Neu sind der Finne Tero Koskiranta und der Kanadier Jeff Hayes, der die DEL2 bestens kennt und seine Torjägerqualitäten schon oft unter Beweis gestellt hat. „Zum amtierenden Liga-Champion zu wechseln, war sicherlich ein Hauptgrund für mich, nach Ravensburg zu wechseln. Den Titel zu verteidigen, ist eine ganz besondere Herausforderung, die ich gerne annehme“, erklärt Stürmer Koskiranta.

Kader (Stand: 11. September 2019)

 

Torhüter:  Marco Wölfl, Olafr Schmidt, Jonas Waldherr

Verteidiger: Thomas Supis, Sören Sturm, Kilian Keller, Maximilian Kolb, Pawel Dronia, Eric Bergen, Patrick Seifert, Matias Haaranen, Boaz Bassen (FL)  

Stürmer: Jakub Svoboda, Vincenz Mayer, Robin Just, David Zucker, Daniel Pfaffengut (FL), Calvin Pokorny,  Thomas Merl, Andreas Driendl, Julian Kornelli (FL), Leon Dalldush, Yannick Drews, Jeff Hayes, Tero Koskiranta, Thomas Brandl, Justin Volek, Ludwig Nirschl   

Trainer: Tomek Valtonen, Kasper Vuorinen und Marc Vorderbrüggen (Co-Trainer)

Abgänge:  Jonas Langmann (Thomas Sabo Ice Tigers) / Michael Boehm (Schwenninger Wild Wings) / Ondrej Pozivil (Lausitzer Füchse) / Martin Kokes (Eispiraten Crimmitschau) / Daniel Schwamberger (Lausitzer Füchse) / Mathieu Pompei (EV Landshut) / Stephan Vogt (Karriereende) / Robbie Czarnik (EV Landshut) / Olivier Hinse (Aalborg Pirates) / Tim Brunnhuber (Straubing Tigers) / Daniel Pfaffengut (Schwenninger Wild Wings)

 

Testspiele im Überblick:   

18.08.19 HC Ajoie – Ravensburg Towerstars 5:1

23.08.19 HC Innsbruck - Ravensburg Towerstars 4:3

25.08.19 Ravensburg Towerstars - HC Innsbruck 2:5

30.08.19 Ravensburg Towerstars – Rapperswil-Jona Lakers 3:4

01.09.19 Dornbirn Bulldogs - Ravensburg Towerstars 5:2

04.09.19 Ravensburg Towerstars – EV Lindau Islanders 5:1

06.09.19 SC Langenthal - Ravensburg Towerstars 2:5

08.09.19 Ravensburg Towerstars – Löwen Frankfurt 2:4