Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Deutschland Cup 2019 steht an

/media/news/660/20191106_dcup_cp.jpg
Foto: Deutscher Eishockey-Bund e.V. / City-Press GmbH | 06.11.2019

Viele DEL2-Akteure sind mit der U20-Nationalmannschaft unterwegs.

Vom 7. bis 10. November 2019 findet der Deutschland Cup in Krefeld statt: Dabei kämpfen neben Deutschland auch Russland, die Schweiz und die slowakische Nationalmannschaft um den Turniersieg. Bereits am ersten Turniertag kommt es zur Neuauflage des olympischen Finales von Pyeongchang, wenn die DEB-Auswahl auf Russland trifft. Auch die DEL2 ist beim Deutschland Cup vertreten. Matti Tiilikainen, Cheftrainer der Löwen Frankfurt, wird Bundestrainer Toni Söderholm als Co-Trainer hinter der Bande unterstützen.

DEB-Premiumpartner MagentaSport und Medienpartner SPORT1 übertragen auch in diesem Jahr die Spiele des Deutschland Cup 2019 vom 7. bis 10. November 2019 live.

SPORT1 zeigt die Spiele der deutschen Nationalmannschaft gegen Russland (7. November, ab 19.30 Uhr) und gegen die Schweiz (9. November, ab 12.45 Uhr) im Free-TV und sendet am 10. November ab 19.00 Uhr eine Zusammenfassung des Spiels Deutschland gegen die Slowakei.

Tickets für den Deutschland Cup gibt es weiterhin unter www.deb-online.de/tickets, an der Tageskasse der YAYLA ARENA Krefeld sowie im Fanshop der Krefeld Pinguine, an allen Eventim-Vorverkaufsstellen oder telefonisch unter 01806 – 992201 (0,20 Euro/Anruf inkl. MwSt. aus dem dt. Festnetz, max. 0,60 Euro/Anruf inkl. MwSt. aus dem dt. Mobilfunknetz). Die Tickets berechtigen zur kostenlosen Nutzung des ÖPNV in der Preisstufe B im Tarifgebiet Krefeld.

Der Spielplan:

07.11.2019 | 16:15 Uhr | Slowakei – Schweiz

07.11.2019 | 19:45 Uhr | Deutschland – Russland

09.11.2019 | 13:00 Uhr | Deutschland – Schweiz

09.11.2019 | 16:30 Uhr | Russland – Slowakei

10.11.2019 | 11:00 Uhr | Schweiz – Russland

10.11.2019 | 14:30 Uhr | Deutschland – Slowakei

 

Der Kader für den Deutschland Cup:

Torhüter: Niklas Treutle (Thomas Sabo Ice Tigers) / Kevin Reich (EHC Red Bull München) / Mathias Niederberger (Düsseldorfer EG)

Verteidigung:  Dominik Bittner (Grizzlys Wolfsburg) / Mirko Sacher (Wild Wings Schwenningen) / Marco Nowak (Düsseldorfer EG) / Fabio Wagner (ERC Ingolstadt) / Jonas Müller (Eisbären Berlin) / Bernhard Ebner (Düsseldorfer EG) / Colin Ugbekile (Kölner Haie) / Marcel Brandt (Straubing Tigers) / Simon Sezemsky ( Augsburger Panther)

Sturm: Maximilian Kastner (EHC Red Bull München) / Tim Brunnhuber (Straubing Tigers) / Sebastian Uvira (Kölner Haie) / Maximilian Kammerer (Düsseldorfer EG) / Sven Ziegler (Straubing Tigers) / Felix Schütz (IK Oskarshamn/SWE) / Lucas Dumont (Kölner Haie)  / Tim Wohlgemuth (ERC Ingolstadt) / Maximilian Daubner (EHC Red Bull München) / Daniel Fischbuch (Thomas Sabo Ice Tigers) / Alexander Oblinger (Kölner Haie) / Daniel Pietta (Krefeld Pinguine) / Marcel Noebels (Eisbären Berlin) / Frederik Tiffels (Kölner Haie) / Andreas Eder (Thomas Sabo Ice Tigers)

Weitere Nationalmannschaften im Einsatz - mit DEL2-Beteiligung

Drei Nachwuchs-Nationalmannschaften sind parallel zu den Turnieren der deutschen Männer- und Frauen-Nationalmannschaft vom Donnerstag bis Samstag im Einsatz. Die U20-Nationalmannschaft tritt beim 4-Nationen-Turnier in Piešťany (Slowakei) an und trifft dort auf Norwegen, die Schweiz und die Slowakei. Die U18-Auswahl misst sich in Kopenhagen (Dänemark) mit Weißrussland, der Slowakei und Dänemark. Und die U17-Nationalmannschaft reist nach Cergy, um dort gegen Gastgeber Frankreich, die Schweiz und die Slowakei anzutreten.

Im Kader der U20-Nationalmannschaft stehen auch DEL2-Spieler und Förderlizenz-Akteure:Gleich vier junge Frankfurt Löwen-Profis wurden vom Deutschen Eishockey-Bund zum U20-Turnier ins slowakische Piestany eingeladen - Leon Hüttl, Daniel Wirt, Magnus Eisenmenger und Luis Schinko. Von den Tölzer Löwen ist Verteidiger Niklas Heinzinger und vom EV Landshut Goalie Philipp Maurer mit dabei. Außerdem trägt Falke Sebastian Hon das deutsche Trikot. Zudem stehen die Förderlizenzspieler Erik Mik (Lausitzer Füchse), Simon Gnyp (EC Bad Nauheim), Tim Fleischer (Bietigheim Steelers) sowie Yannik Valenti und Louis Brune (Heilbronner Falken) im Aufgebot. Von den Kassel Huskies ist zudem Athletiktrainer Christian Bachmann mit der U20-Auswahl unterwegs. 

Vom ESV Kaufbeuren ist Markus Schweiger und vom EV Landshut Fabian Baßler mit der U18-Nationalmannschaft unterwegs. 

Die Spiele im Überblick:

Donnerstag, 7. November 2019

13:30 Uhr | U20 | Norwegen - Deutschland

19:00 Uhr | U18 | Deutschland - Weißrussland

19:30 Uhr | U17 | Frankreich - Deutschland

 

Freitag, 8. November 2019

16:00 Uhr | U17 | Deutschland - Schweiz

17:00 Uhr | U20 | Slowakei - Deutschland

19:00 Uhr | U18 | Dänemark - Deutschland

 

Samstag, 9. November 2019

11:00 Uhr | U20 | Deutschland - Schweiz

13:00 Uhr | U18 | Slowakei - Deutschland

13:00 Uhr | U17 | Slowakei – Deutschland

 

Für die polnische Nationalmannschaft steht Pawel Dronia (Ravensburg Towerstars) im Kader. Für die italienische Auswahl sind zwei DEL2-Spieler aktiv: Jan Pavlu (Heilbronner Falken) und Peter Spornberger (EHC Freiburg).