Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Neuer Gesellschafter bei den Eislöwen

/media/news/660/202007171_dd_dd.jpg
Foto: Dresdner Eislöwen / Friedemann Thomas | 17.07.2020

Nick Huard geht in seine vierte Saison in Dresden

Starke Bekenntnisse zum Standort: Die perplex Holding & Consulting GmbH hat die Premium-Partnerschaft mit den Dresdner Eislöwen frühzeitig verlängert und übernimmt Gesellschafteranteile. Dem nicht genug - Nick Huard wird in seine vierte Eislöwen-Saison gehen.

Im Juli 2019 wurde das Engagement mit Perplex für zwei Spielzeiten verkündet. Nun hat der Premium-Partner den Vertrag bis zum Ende der Saison 2022/2023 vorzeitig verlängert. Den Mittel-Bullykreis ziert somit weiterhin das Logo der Unternehmensgruppe. Das Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen bietet innovative Konzepte rund um das Thema Personal.

Die perplex Holding & Consulting GmbH steigt außerdem als Anteilseigner in die BG ESCD Dresden mbH ein. Dabei wird Daniel Scholze als geschäftsführender Gesellschafter die Unternehmensgruppe vertreten und die Gesellschafterstruktur auf ein breiteres Fundament gestellt.

Daniel Scholze, geschäftsführender Gesellschafter perplex Holding & Consulting GmbH: „Unser Engagement für die Dresdner Eislöwen lässt sich in einem Satz beschreiben: Etwas, was ganz klein angefangen hat, ist zu etwas Großem geworden! Uns begeistert als Unternehmen nicht nur die Leidenschaft, die jeder Einzelne des Klubs tagtäglich in die Arbeit am Standort Dresden mitbringt, sondern auch die Macher-Mentalität. Alle sind bereit, etwas zu entwickeln und haben das Ziel klar vor Augen, weshalb wir uns dazu entschieden haben, unsere Partnerschaft über die Jahre der Zusammenarbeit hinweg kontinuierlich auszubauen. Vor allem für mich persönlich sind die Dresdner Eislöwen zu einer echten Passion geworden, der ich gern im Rahmen meiner Möglichkeiten zum Erfolg verhelfen möchte!"

Maik Walsdorf, Geschäftsführer Dresdner Eislöwen: „Perplex und allen voran Daniel Scholze engagieren sich bei den Dresdner Eislöwen auf den unterschiedlichsten Ebenen. In den letzten Jahren wurde die Zusammenarbeit stetig ausgebaut. Wir wollten die Gesellschafterstruktur breiter aufstellen und das ist uns mit dem Dresdner Unternehmen gelungen. Dieses Bekenntnis zu den Eislöwen und dem Eishockeystandort ist aller Ehren wert und wir schätzen das großartige Engagement. Im Zuge der Gegebenheiten rund um das Coronavirus und den zusätzlichen Anforderungen konnten wir mit Daniel Scholze auch unseren Hygienebeauftragten finden, welcher mit seinem Know-how uns zur Seite steht.“

Auch Nick Huard hat mit der Unterzeichnung des Vertragsangebotes diese Woche seine Leidenschaft zu den Blau-Weißen besiegelt. Somit wird der Leistungs- und Sympathieträger auch in der neuen Saison das Eislöwen-Trikot tragen. In den vergangenen Spielzeiten hat sich der Kanadier stetig entwickelt und zuletzt mit 62 Scorerpunkten (22 Tore/40 Assists) seine punktbeste Hauptrunde in der DEL2 gespielt. In den Pre-Playoffs kamen zwei weitere Treffer hinzu und steuerte vier Vorlagen bei.

Marco Stichnoth, Sportlicher Berater Dresdner Eislöwen: „Mit Nick bleibt uns ein Wunschspieler erhalten, der sich immer in den Dienst der Mannschaft stellt. In Dresden konnte er sich kontinuierlich verbessern und sein Plus-Minus-Wert war in der letzten Saison herausragend. Nick identifiziert sich mit den Eislöwen zu 100 Prozent. Das zeigt sich auch darin, dass er auf Gehalt verzichtet und höher dotierte Vertragsangebote abgelehnt hat.“

Nick Huard: „Ich bin sehr glücklich, dass ich nun in mein viertes Jahr bei den Eislöwen gehen kann. Die Eislöwen sind mir ans Herz gewachsen – Fans, Mitspieler, Verantwortliche des Clubs und die Stadt. Als ich nach Europa und somit nach Dresden kam, hätte ich nie gedacht, dass ich vier Jahre hier spielen darf. Ich kann es kaum erwarten, dass die Saison endlich beginnt und wir an das anknüpfen können, was wir in den letzten Jahren aufgebaut haben.“