Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Ein Spiel Sperre für Heilbronns Rylan Schwartz

/media/news/660/default.jpg
Foto: City-Press | 09.10.2016

Der Spieler Schwartz wurde im Spiel Frankfurt gegen Heilbronn am 07.10.16 vom Hauptschiedsrichter in der 53. Spielminute wegen eines unerlaubten Körperangriffs mit einer großen plus Spieldauerdisziplinarstrafe belegt.

Der Disziplinarausschuss ist der Ansicht, dass hier ein unerlaubter Körperangriff gemäß IIHF Regel 122 vorliegt und der Schiedsrichter sein Ermessen ordnungsgemäß ausgeübt hat. Der Disziplinarausschuss hält die Sperre von einem Spiel in Verbindung mit der Geldstrafe für angemessen.

- Schwartz kann und muss erkennen, dass Reimer ihn nicht sieht und sich somit in einer schutzlosen Position befindet. Er darf folglich den Check nicht voll durchziehen.
- Schwartz hat kein Bestreben die Scheibe zu spielen.
- Reimer wurde nachweislich verletzt.
- Schwartz ist nicht vorbestraft.