menu logo Netzathleten

Eispiraten vermelden weiteren Neuzugang

/media/news/660/20170705_eostwald_cp.jpg
Foto: City Press | 05.07.2017
Elia Ostwald kehrt zurück nach Crimmitschau

Die Eispiraten Crimmitschau haben für die anstehende DEL2-Saison eine weitere Personalentscheidung getroffen und den 29jährigen Elia Ostwald von den Lausitzer Füchsen verpflichtet. Damit kehrt der 2 Meter große und 110 Kilogramm schwere Hüne, welcher bereits in der Saison 2010/11 im Sahnpark auflief, nach knapp sechs Jahren zurück an seine ehemalige Wirkungsstätte. Ostwald ist gelernter Stürmer, agierte in den vergangenen Jahren allerdings überwiegend als Verteidiger und ist somit polyvalent einsetzbar. Das macht die Eispiraten um Neu-Trainer Kim Collins in ihrem Spiel zukünftig noch flexibler. 

Elia Ostwald begann das Eishockeyspielen in Weißwasser, für welche er bereits 2005 sein Profidebüt in der zweiten Liga feierte. In der Folge zog es den gelernten Offensivspieler in die DEL, wo er für die Eisbären Berlin, die Hamburg Freezers und die Krefeld Pinguine 244 Spiele bestritt und dabei 14 Tore und 27 Assists erzielte. Während seiner Zeit in Hamburg kam der Linksschütze per Förderlizenz auch bei den Eispiraten zum Einsatz. In seiner ersten Amtszeit bei den Westsachsen leistete er in 38 Partien sechs Tore und sieben Vorlagen. Nach weiteren drei Jahren in Landshut kehrte Ostwald 2015 nach Weißwasser zurück. Seither absolvierte der 29Jährige für die Lausitzer Füchse in der DEL2 111 Pflichtspiele, agierte dabei überwiegend als Verteidiger und brachte als Assistenzkapitän zudem seine enormen Führungsqualitäten bei den Ostsachsen ein.

Wir sind sehr froh, dass Elia Ostwald in der neuen Saison wieder für Crimmitschau spielt. Ossi ist eine große Verstärkung für unser Team. Er kann als Verteidiger und auch als Stürmer spielen und wird unseren Kader mit seiner Qualität weiter verbessern und noch variabler gestalten“, so Geschäftsführer Jörg Buschmann zum jüngsten Neuzugang der Eispiraten.





Teilen: