menu logo Netzathleten

Henry Martens wechselt nach Bayreuth

/media/news/660/20180709_hmartens_cp.jpg
Foto: City Press | 10.07.2018
Erfahrener Verteidiger komplettiert vorerst die Abwehr der Tigers

Mit Henry Martens wechselt ein Verteidiger mit Gardemaß vom Liga-Konkurrenten Heilbronn nach Bayreuth. Martens begann seine Karriere in den Nachwuchsmannschaften der Kölner Haie. Dort konnte der Verteidiger auch seine ersten Einsätze in der DEL verbuchen. Anschließend ging es für ihn nach Iserlohn und Nürnberg. Bevor er nach Düsseldorf wechselte, wo er seine absolvierten Spiele in der höchsten deutschen Spielklasse auf fast 250 Einsätze hochschraubte, konnte der 27-Jährige weitere Erfahrung von über 100 Spielen in der damaligen 2. Bundesliga in Dresden sammeln. Nach dieser Zeit lief Martens ausschließlich in der DEL2 für Bietigheim, Frankfurt und zuletzt Heilbronn auf.

246 Einsätze in der DEL sowie über 400 weitere Pflichtspiele in Deutschlands zweithöchster Spielklasse machen den inzwischen 31-jährigen, 1,93 Meter großen und 93 Kilo schweren Athleten zu einem der erfahrensten Akteure im Kader der Tigers. Martens erhält einen Vertrag für die kommende Spielzeit.

Henry Martens: „Die Tigers kenne ich als Gegner. Es herrscht gute Stimmung im Stadion und es war immer schwer gegen Bayreuth zu spielen. Gerade im ersten Jahr war das für viele Mannschaften so. Die Stadt an sich kenne ich noch nicht, aber bekannt ist sie natürlich auch für mich wegen der Festspiele. Mit Martin Heider habe ich bereits in Dresden gespielt. Mark Heatley und ich treffen uns nun schon zum dritten Mal. Nachdem wir in Bietigheim und in Heilbronn zusammen gespielt haben, jetzt also in Bayreuth.“

Tigers-Coach Petri Kujala: „Mit der Verpflichtung von Henry konnten wir einen körperlich starken und erfahrenen Verteidiger nach Bayreuth holen, der unserer Hintermannschaft eine gewisse Stabilität verleihen wird und sehr gut in unsere Abwehrreihen passt.“