menu logo

Kassel und Wolfsburg kooperieren

/media/news/660/logo_huskies.jpg
Foto: Kassel Huskies | 13.08.2018
Eric Valentin, Mirko Davi,Valentin Busch und Alexander Karachun bekommen Förderlizenz

Die Kassel Huskies kooperieren in der kommenden Spielzeit mit dem DEL-Top-Club Grizzlys Wolfsburg. Beide Clubs einigten sich über einen Vertrag für die kommende Spielzeit.

 Die Kooperation beider Clubs, die mit Volkswagen einen starken Partner an ihren Seiten wissen, soll intensiv gelebt werden, erklärten Huskies und Grizzlys heute bei Pressekonferenz in der Autostadt in Wolfsburg. Im Anschluss daran trafen sich beide Teams zu einem gemeinsamen Mittagessen im Restaurant Lagune.

Die Kassel Huskies veranstalten aktuell ein Trainingslager in Wolfsburg. Bereits in der vergangenen Woche standen Huskies-Coach Rico Rossi und Grizzlys-Cheftrainer Pekka Tirkkonen in der Wolfsburger Eishalle in einem regen Austausch über Trainingsinhalte.

Förderlizenzen und Testspiel festgelegt

Fest steht, dass auf Seiten der Grizzlys die Spieler Eric Valentin, Mirko Davi und Valentin Busch sowie Alexander Karachun mit einer Förderlizenz ausgestattet werden. Zudem werden die Grizzlys im Rahmen ihrer Saisonvorbereitung am 02. September um 18.00 Uhr ein Testspiel in Kassel und gegen die Huskies bestreiten.

Huskies-Geschäftsführer Joe Gibbs freut sich darüber, dass diese wichtige Kooperation nun zustande gekommen ist: „Es ist toll, dass unsere guten Gespräche der letzten Wochen nun in dieser Kooperation münden. Nachwuchsförderung hat immer eine wichtige Rolle in unserem sportlichen Konzept gespielt, zuletzt haben wir die Zusammenarbeit mit den Adlern Mannheim Stück für Stück weiterentwickelt. Unsere dort gemachten Erfahrungen werden uns auch in der Zusammenarbeit mit den Grizzlys helfen. Wir haben bereits in den vergangenen Jahren junge Spieler zu DEL-Profis geformt. Durch die Kooperation mit und die geographische Nähe nach Wolfsburg haben wir nun die Möglichkeit, innerhalb der Region Talente zu fördern und zu DEL-Spielern auszubilden. Unsere Kooperation bezieht sich aber nicht allein auf den reinen Austausch von Spielern, auch bei Themen wie der sportlichen und menschlichen Weiterentwicklung der Spieler sowie der Vermarktung von professionellem Eishockey werden wir eng zusammenarbeiten.“

Auch Charly Fliegauf, Geschäftsführer der Grizzlys Wolfsburg, freut sich auf die Zusammenarbeit: „Wir sind sehr glücklich darüber, dass wir mit den Kassel Huskies einen sehr ambitionierten Partner an unserer Seite haben werden. Unser Ziel ist es, die Kooperation intensiv zu leben und uns regelmäßig auszutauschen. Der Förderung junger Nachwuchstalente gilt dabei ein besonderes Augenmerk. Aus geographischer Sicht macht die Kooperation sicherlich auch viel Sinn.“