Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Ravensburg entlässt Trainer

/media/news/660/20190202_ehrenberger_cp.jpg
Foto: City-Press | 02.02.2019

Towerstars beenden Zusammenarbeit mit Jiri Ehrenberger

Jiri Ehrenberger ist nicht mehr Trainer der Ravensburg Towerstars. Nach langen und intensiven Gesprächen kam die Clubführung zum Entschluss, aufgrund der sportlichen Entwicklung der letzten Wochen die Zusammenarbeit zu beenden.

Nach zwei schwierigen Spielzeiten und mit klar verpassten Zielen hatten sich die Towerstars für diese Saison viel vorgenommen. Die neu formierte Mannschaft konnte in der ersten Saisonhälfte den Erwartungen mit attraktivem Eishockey auch gerecht werden und stand an 32 der bislang 42 ausgetragenen Spieltagen, teilweise mit deutlichem Vorsprung, an der Tabellenspitze. „ Nachdem wir bis zur Länderspielpause begeisternde Spiele gesehen haben, hat sich leider danach eine negative Entwicklung eingestellt, die sich auch in den Ergebnissen niedergeschlagen hat. Somit sehen wir das Erreichen unserer Saisonziele in Gefahr“, sagte Towerstars Geschäftsführer Rainer Schan. Er ergänzte: „Nach langen Beratungen kamen wir am Samstag zum Entschluss, die Lösung in einem Trainerwechsel zu suchen. Die Entscheidung ist uns wirklich nicht leicht gefallen, da wir Jiri Ehrenberger auch als Person sehr schätzen. Sie wurde im Konsens mit dem Gesellschafterbeirat und der Clubführung beschlossen.

Trotz der harten Entscheidung danken die Towerstars Ehrenberger für seine Arbeit in den vergangenen zwei Jahren und wünschen ihm für die weitere sportliche und private Zukunft alles erdenklich Gute.

Bei den beiden anstehenden Auswärtsspielen in Bayreuth und Freiburg wird interimsweise der hauptamtliche Nachwuchstrainer des EV Ravensburg, Marc Vorderbrüggen, die Geschicke an der Bande leiten. Ihm zur Seite stehen Raphael Kapzan als Teammanager sowie Bernhard Leiprecht und Christoph Jäger als Inhaber der Trainer A-Lizenz.