menu logo

Kyle Beach und Tom Horschel verlassen Bad Tölz

/media/news/660/20190520_horschelbeach_cp.jpg
Foto: City-Press | 20.05.2019
Horschel wechselt in die DEL / Beach zieht es in die slowakische Liga

Stürmer Kyle Beach und Verteidiger Tom Horschel haben sich für Angebote anderer Vereine entschieden. Während es Beach in die slowakische Liga zieht, bekommt Horschel die Chance auf DEL-Eishockey in 
Bremerhaven.

Für Letzteren ist es das erste große Abenteuer außerhalb seiner bayerischen Heimat. „Ich habe Lust etwas Neues kennen zu lernen. Die Chance bietet sich nun und ich möchte sie jetzt ergreifen – wer weiß, 
man sieht sich immer zweimal im Leben“, so Horschel zum Abschied. Die Entscheidung sei eine für die persönliche Weiterentwicklung und keine gegen die Tölzer Löwen. Seit 2016 war der 21-Jährige Teil der Tölzer Löwen, kam in diesem Zeitraum auf 163 Pflichtspiel-Einsätze. Nun tritt  der Defensiv-Verteidiger in die großen Fußstapfen vieler Spieler aus der Löwenschmiede, die sich in der DEL etabliert haben. „Wir wünschen ihm alles Gute, hoffen auf eine gute Entwicklung“, so Löwen-Geschäftsführer Christian Donbeck.

Auch Beach wird in der kommenden Saison nicht in Schwarz-Gelb auflaufen. Der Kanadier hat sich für ein Angebot aus der slowakischen Liga entschieden. Beach kam im letztjährigen Herbst nach Bad Tölz.  
Der 29-Jährige avancierte in sehr kurzer Zeit zu einem der Fanlieblinge. „Er ist ein überragender Spieler, ein überragender Typ“, so Donbeck. Es sei schade, dass eine Fußverletzung die Saison vorzeitig beendet hat. Beach trug lange den Goldhelm in Bad Tölz, kam in 34 Spielen auf 43 Punkte. „Wir können über Kyle nur das Beste sagen. Ich möchte mich recht herzlich bei ihm bedanken. Er ist auch nach der Verletzung in Bad Tölz geblieben, war immer für das Team da. Die Türen stehen bei uns immer offen“, erklärte Donbeck abschließend. Mit dem Angebot aus dem Ausland konnten die Löwen finanziell nicht mithalten. Zudem musste Beach eine Entscheidung so schnell, wie möglich fällen.

Trotz allem sind die Tölzer Löwen frohen Mutes mit Shawn Weller und Tyler McNeely die offensiven Kontingentpositionen sehr gut besetzt zu haben. Auch für Horschel kann aller Voraussicht nach bald ein adäquater Ersatz präsentiert werden.