Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

DEL2-Saison 2019/2020 – Das Team der Lausitzer Füchse

/media/news/660/20190909_teamwsw_heide.jpg
Foto: Thomas Heide | 09.09.2019

Clarke Breitkreuz: „Wenn du zum Beginn der Saison nicht das Ziel hast, Meister zu werden, dann bist du falsch in diesem Job.“

Nachdem die Lausitzer Füchse in der Saison 2017/18 in den Playdowns antreten mussten, gelang den Weißwasseranern in der vergangenen Spielzeit die direkte Qualifikation für die Playoffs und waren die Überraschungsmannschaft im letzten Jahr. In einer spannenden und nervenaufreibenden Viertelfinal-Serie gegen den ESV Kaufbeuren ging es bis in das Spiel Nummer sieben – mit dem bitteren Ende für die Lausitzer.

Der Head Coach Corey Neilson ist kein Geringerer als der Trainer des Jahres 2018/2019. Der Kanadier hat seinen Vertrag bei den Sachsen verlängert und leitet somit weiterhin die Geschicke hinter der Bande. An seiner Seite Co-Trainer Christopher Straube. Die Partnerschaft zwischen Weißwasser und den Eisbären Berlin bleibt zudem bestehen.

Alte Bekannte und ein neues Gesicht bei dem Füchse-Goalie-Trio: Niklas Zoschke hält dem Club weiterhin die Treue und auch Maximilian Franzreb wird wieder von den Eisbären mit einer Förderlizenz ausgestattet. Neu zwischen Füchse-Pfosten wird hingegen Mac Carruth sein, der als US-Amerikaner eine Kontingentstelle belegt.

Die Abwehr der Füchse besticht durch erfahrene Spieler und wird mit jungen Talenten komplettiert. So konnten Jakub Kania, Oliver Granz, Philip Kuschel, Joel Keussen und Mychal Monteith gehalten werden. Der Weggang von Chris Owens nach Bietigheim muss mit Sicherheit kompensiert werden. Dafür wurde mit Ondrej Pozivil ein erfahrener Verteidiger vom Meister aus Ravensburg verpflichtet. Mit den Neuzugängen Julius Karrer und Leon Fern tragen zwei junge Talente das Füchse-Trikot.  Eric Mik wird zudem von den Berlinern mit einer Förderlizenz für Weißwasser ausgestattet.

Für die Offensive wurden zwei britische Nationalspieler nach Weißwasser geholt. Cheftrainer Neilson, der auch als Assistenztrainer für Großbritannien fungiert, kennt Robert Farmer und Mike Hammond bereits aus der Nationalmannschaft und sicherlich auch Hammonds Schuss-Taktik. „Ich schließe meine Augen, wenn ich schieße. Wenn ich nämlich nicht weiß, wo der Puck hingeht, dann weiß es der Torhüter auch nicht“, so der 29-Jährige Brite, der auch die kanadische Staatsbürgerschaft besitzt. Einen starken Transfer landeten die Sachsen mit Darcy Murphy. Der Kanadier legte eine beachtliche Saison in der Elite Ice Hockey League hin. Der Stürmer war mit 79 Punkten (39 Treffer, 40 Vorlagen) in 58 Hauptrundenpartien in der abgelaufenen Saison der erfolgreichste Scorer der EIHL. Mit Daniel Schwamberger kommt ein weiterer Meisterspieler aus Ravensburg nach Weißwasser. Auch Clarke Breitkreuz spielt weiterhin für die Weißwasseraner: „Ich möchte immer die Meisterschaft gewinnen, und das sollte das Ziel auch von jedem anderen Spieler sein. Wenn du zum Beginn der Saison nicht das Ziel hast, Meister zu werden, dann bist du falsch in diesem Job.“ Komplettiert wird der Sturm von den erfahrenen Spielern Feodor Boiarchinov und Jordan George. Zudem werden im Sturm wieder einige Förderlizenzspieler aus Berlin für die Sachsen auflaufen können. Auch der junge gebürtige Weißwasseraner Luis Rentsch, der in der vergangenen Saison DEL2-Luft schnupperte, bleibt dem Club erhalten.

„Wir wollen ein Team sein, welches sich von Tag zu Tag verbessert, sodass die Fans stolz auf ihre Mannschaft sind. Wir werden alles geben, um erfolgreich zu sein“, so der Cheftrainer der Lausitzer Füchse zu seinem Saisonziel.

 

Kader (Stand: 07. September 2019)

Tor:  Niklas Zoschke, Maximilian Franzreb (FL), Mac Carruth, Jendrik Allendorf

Verteidigung:  Jakub Kania, Oliver Granz, Philip Kuschel, Joel Keussen, Mychal Monteith, Eric Mik (FL), Leon Fern, Julius Karrer, Ondrej Pozivil

Angriff: Feodor Boiarchinov, Clarke Breitkreuz, Luis Rentsch, Fabian Dietz (FL), Thomas Reichel (FL), Lukas Reichel (FL), Jake Ustorf (FL), Charlie Jahnke (FL), Vincent Hessler (FL), Jordan George, Tomas Andres, Robert Farmer, Mike Hammond, Darcy Murphy, Daniel Schwamberger, Nicolas Strodel, Raik Rennert

Trainer: Corey Neilson, Christopher Straube (Co-Trainer)

Abgänge: Olafr Schmidt (Ravensburg Towerstars) / Konstantin Kessler (ERC Sonthofen) / Jason Kasdorf (Ziel unbekannt) / Chris Owens (Bietigheim Steelers) / Roberto Geiseler (Black Dragons Erfurt) / Erik Hoffmann (ESC Moskitos Essen) / Steven Bär (Selber Wölfe) / Brian Bölke (ECC Preussen Berlin) / Jeff Hayes (Ravensburg Towerstars) / Marius Schmidt (Selber Wölfe) / David Kuchejda (Eispiraten Crimmitschau) / Anders Eriksson (Frederikshavn White Hawks) / Steve Saviano (Karrierenede) / Fabian Dietz (Eisbären Berlin)

 

Testspiele im Überblick:

11.08. 19 Lausitzer Füchse - Eisbären Berlin 5:4 n.P.      

15.08.19 HC Benátky nad Jizerou - Lausitzer Füchse 3:4 n.V.      

16.08.19 Rytíři Kladno - Lausitzer Füchse 5:1     

21.08.19 ČEZ Motor České Budějovice - Lausitzer Füchse 4:2

24.08.19 Crocodiles Hamburg - Lausitzer Füchse 5:3      

25.08.19 Lausitzer Füchse - ČEZ Motor České Budějovice 5:4 n.P.            

29.08.19 HC Stadion Litomerice - Lausitzer Füchse 4:1  

06.09.19 EC Hannover Indians - Lausitzer Füchse 1:7     

08.09.19 Icefighters Leipzig - Lausitzer Füchse 3:8