Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

DEL2-Saison 2019/2020 – Das Team des EHC Freiburg

/media/news/660/20190910_teamfreiburg_danielantoninutti.jpg
Foto: Daniel Antoniutti | 10.09.2019

Peter Russel: „Das Ziel muss es sein, ein hungriges und offensives Team auf das Eis zu stellen, dass in jedem Spiel alles gibt und bei dem sich jeder Einzelne dem Teamerfolg unterordnet.“

Hinter dem EHC Freiburg liegt eine nervenaufreibende Saison: Trainer-Entlassung, einige Wechsel auf den Kontingentstellen, Playdowns und am Ende der umjubelte Sieg gegen den Deggendorfer SC in der zweiten Abstiegsrunde im alles entscheidenden letzten Spiel.

Mit Daniel Heinrizi haben die Breisgauer erstmals einen sportlichen Leiter. Zudem steht der Mannschaft mit Patrick Gastiger ein Athletiktrainer zur Verfügung. Auch hinter der Bande gibt es ein neues Gesicht - Peter Russel. Der Schotte war zuletzt Trainer bei Glasgow Clan und ist zudem britischer Eishockey-Nationalcoach. Russel und Heinrizi haben ein gemeinsames Ziel: „Daniel und ich möchten den Standort Freiburg weiterentwickeln und ihm mehr Professionalität verleihen. Unsere Philosophie besteht darin, junge Spieler zu fördern und ihnen erfahrene Spieler an die Seite zu stellen, um ihnen früh Verantwortung im Team zu übertragen. Das Ziel muss es sein, ein hungriges und offensives Team auf das Eis zu stellen, dass in jedem Spiel alles gibt und bei dem sich jeder Einzelne dem Teamerfolg unterordnet“, erklärte Russel.

Die Philosophie zeigt sich auch in der Kaderzusammenstellung. Die Mannschaft ist eine Mischung aus jungen Talenten und erfahrenen Eishockey-Profis. Im Tor steht der letztjährige Tölzer Löwe Ben Meisner. Komplettiert wird das Torhüter-Trio durch Leon  Meder und Luis Benzing.

Die Verteidigung wurde mit dem Kanadier Nick Pageau verstärkt. Hinzu kommt der DEL2 erfahrene Abwehrspieler Patrick Kurz: „Persönlich freue ich mich sehr darauf unter Peter Russell mehr Verantwortung zu übernehmen und in meiner Karriere den nächsten Schritt zu machen. Unsere Erwartungen sind dabei ganz klar die Playoffs. Ich denke, wir haben dieses Jahr eine sehr gute Mischung aus jungen und gestandenen deutschen Spielern, dazu kommen die starken Ausländerpositionen und ein guter Torhüter. Ich bin zuversichtlich, dass wir als Team einiges erreichen können.“  Mit Peter Spornberger kommt ein junges Talent hinzu. Alexander Brückmann, Marvin Neher und Daniel Maly, der in der letzten Saison einen Kreuzbandriss erlitt, tragen weiterhin das Wölfe-Trikot. Auch Philip Rießle bleibt dem Club treu.

Mit Christian Billich kehrt ein gebürtiger Freiburger in die Mannschaft zurück und er trifft mit Tobias Kunz, Jannik Herm, Marc Wittfoth und  Nikolas Linsenmaier auf ehemalige EHC-Kollegen. Aus der vergangenen Spielzeit wurden zudem Jozef Balej und Christian Neuert gehalten. Auch Christian Bauhof trägt wieder das Freiburger Trikot. Mit Georgiy Saakyan haben die Breisgauer ihren U21-Fördervertragsspieler gefunden. Sebastian Christmann und Louis Trattner werden als junge Offensiv-Talente gehandelt. Der US-Amerikaner Cam Spiro und der Kanadier Luke Pither sollen für offensive Power sorgen.

„Wir wollen dieses Jahr definitiv nichts mit den Playdowns zu tun haben. Wir wollen unter die ersten zehn, die Playoffs muss eindeutig das Ziel sein. Das Team macht dieses Jahr unheimlich viel Spaß, egal ob auf oder neben dem Eis. Wir verstehen uns untereinander sehr gut und jeder kann und möchte seinen Teil zum gemeinsamen Erfolg beitragen. Meine persönlichen Ziele sind dabei nicht wichtig, wenn die Mannschaft erfolgreich ist, dann bin ich das in meinen Augen auch“, erklärte Freiburgs Rießle zum Saisonziel.

 

Kader (Stand: 09. September 2019):

Torhüter: Ben Meisner, Leon Meder, Luis Benzing

Verteidiger:  Philip Rießle, Alexander Brückmann, Daniel Maly, Marvin Neher, Peter Spornberger, Nick Pageau, Patrick Kurz, David Farny (FL)

Stürmer:  Jozef Balej, Tobias Kunz, Jannik Herm, Marc Wittfoth, Nikolas Linsenmaier, Christian Bauhof, Christian Neuert, Christian Billich, Georgiy Saakyan, Louis Trattner, Sebastian Christmann, Cam Spiro, Luke Pither

Trainer: Peter Russel

 

Abgänge: Dennis Meyer (Karriereende) / Austin Cihak (Karriereende) / Matthias Nemec (Heilbronner Falken) / Jan Bednar (Tryout Tölzer Löwen) / Radek Havel (Pirati Chomutov) / Josef Mikyska (HK Dukla Trencin) / Ryon Moser (EC Kassel Huskies) / Enrico Saccomani (ESC Wohnbau Moskitos Essen) / Sergei Stas (Saale Bulls Halle) / Sofiene Bräuner (ESC Wohnbau Moskitos Essen) / Christoph Frankenberg (SC Riessersee) / Jimmy Hertel (Löwen Frankfurt) / Antti Kauppila (Dornbirner EC) / Brad McGowan (Gherdëina) / Stephan Seeger (Tryout EC Kassel Huskies)

 

Testspiele im Überblick (Stand: 09. September 2019):

13.08.19 HC Sierre - EHC Freiburg 3 : 1

17.08.19 EHC Freiburg - HC Sierre 2 : 1

20.08.19 EHC Freiburg   - Étoile Noire de Strasbourg 4 : 0

24.08.19 Glasgow Clan - EHC Freiburg    3 : 2

25.08.19 Glasgow Clan  - EHC Freiburg 2 : 3 n.P.

01.09.19 EHC Freiburg   - University of Waterloo 2 : 1

03.09.19 EHC Freiburg   - University of Carleton  0 : 1

06.09.19 EHC Freiburg   - EC Bad Nauheim 5 : 4