Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

DEL2-Saison 2019/2020 – Das Team der Heilbronner Falken

/media/news/660/20190912_teamhnf_thorwartl.jpg
Foto: Heilbronner Falken/Marc Thorwartl | 12.09.2019

Falke Alexander Nikiforuk: „Ich denke, die Erwartung an uns als Team ist es, unter die Top acht zu kommen und die Playoffs zu erreichen.

Nach den vielen Jahren in den Playdowns konnten die Heilbronner Falken zum zweiten Mal in Folge in die Pre-Playoffs einziehen. Wie schon im Jahr zuvor mussten die Unterländer gegen die Dresdner Eislöwen antreten, doch in der vergangenen Saison war der Sieger Dresden. In der neuen Spielzeit soll der nächste Schritt getan werden. Dabei steht der Kooperationspartner, die Adler Mannheim, weiterhin zur Verfügung und die Fans können wieder junge Talente aus dem Nachwuchs der Adler sehen.

Hinter der Bande steht weiterhin Alexander Mellitzer. An seiner Seite der finnische Co-Trainer Ilkka Pakarinen. „Wir sind jetzt seit etlichen Wochen zusammen und haben viele gute Trainingseinheiten in den Beinen. Die Vorbereitungsspiele haben aufgezeigt was gut war, aber es waren natürlich auch Dinge dabei, an denen wir noch arbeiten müssen. Wir wollen einen guten Saisonstart hinlegen und die Mannschaft ist sich bewusst, was für ein Potential in ihr steckt. Wir gehören läuferisch sicherlich zu den besseren Mannschaften in der Liga und hoffen, dass wir verletzungsfrei bleiben und eine gute Balance finden“, so der Cheftrainer.

Im Tor ist Adler-Förderlizenzspieler Mirko Pantkowski weiterhin für die Falken spielberechtigt. Neu zwischen den Pfosten ist der DEL2 erfahrene Goalie Matthias Nemec. Komplettiert werden die Torhüter mit Florian Mnich und Jonas Gähr.

Zwei Akteure müssen in die Abwehr neu integriert werden. Eine Kontingentstelle belegt Ian Brady. Der US-Amerikaner soll für mehr Stabilität sorgen. Außerdem konnte mit Kevin Maginot ein Verteidiger verpflichtet werden, der die DEL2 bestens kennt. Hinzu kommt mit Tobias Möller ein junges Talent, der durch die Förderlizenz von Mannheim spielberechtigt ist. Mit Marcus Götz, Brock Maschmeyer, Jan Pavlu sowie Corey Mapes tragen vier Spieler aus dem letztjährigen Kader weiterhin das Falken-Trikot. „Die Stimmung bis jetzt ist sehr gut, speziell der Trip nach Manchester hat uns als Team noch enger zusammengeschweißt. Bei jedem ist die Vorfreude groß auf Freitag. Das Ziel ist den nächsten Schritt zu machen, durch eine gute Struktur im Spiel und hohe Intensität, wollen wir erfolgreiches Eishockey spielen und uns für die Playoffs qualifizieren. Mit unserem Spiel wollen wir die Zuschauer mitreisen und hoffen auf gute Stimmung auf den Rängen dann werden wir alle zusammen viel Freude haben in dieser Saison“, so Verteidiger Mapes zur bevorstehenden Spielzeit.

Einen großen Aderlass gab es in der Offensive und einige Top Scorer haben Heilbronn verlassen – diese müssen in der neuen Saison kompensiert werden. Kapitän Derek Damon spielt weiterhin für die Käthchenstädter. Von den Adlern erhalten fünf Nachwuchstalente eine Förderlizenz: Samuel Soramies , Louis Brune, Yannick Valenti, Valentino Klos und Pierre Preto. Für die anstehende Spielzeit wurden gleich sieben neue Spieler unter Vertrag genommen, darunter mit Michael Knaub einen Tryout-Spieler. Mit Stefan Della Rovere sowie Tim Miller konnten zwei erfahren Profis verpflichtet werden. Sebastian Hon ist bei den Falken der U21-Fördervertragsspieler. Neu im Teams sind auch Dylan Wruck,  Bryce Gervais und Alexander Nikiforuk. Die beiden letztgenannten konnten in der Vorbereitung kein Spiel für die Falken bestreiten. „Das war sicherlich nicht optimal. Ich bin mir aber sicher, dass die zwei sich dennoch sehr schnell in die Mannschaft einfügen werden“, sich Coach Mellitzer. Stürmer Nikiforuk äußerts sich wie folgt über die anstehende Saison: „Ich denke, die Erwartung an uns als Team ist es, unter die Top acht zu kommen und die Playoffs zu erreichen. Die anderen Mannschaften haben sich im Sommer auch verstärkt und wir wollen von Spiel zu Spiel schauen und so etwas wie eine Art „Underdog“ sein und die großen Teams ärgern. Wir haben eine gute Mischung aus den jungen Förderlizenzspielern und erfahrenen Führungsspielern in der Kabine und bis jetzt macht es unheimlich viel Spaß mit den Jungs. Wir freuen uns alle auf den Saisonstart und wollen insbesondere auch für unsere Fans viele Spiele gewinnen.“

 

Kader (Stand: 11. September 2019)

Torhüter: Mirko Pantkowski (FL), Florian Mnich (FL), Matthias Nemec, Jonas Gähr (FL)

Verteidiger: Marcus Götz, Corey Mapes, Janik Möser (FL), Brock Maschmeyer, Jan Pavlu, Kevin Maginot, Ian Brady

Stürmer: Derek Damon, Samuel Soramies (FL), Louis Brune (FL), Yannick Valenti (FL), Valentino Klos (FL), Pierre Preto (FL), Alexander Nikiforuk, Dylan Wruck, Sebastian Hon, Bryce Gervais, Michael Knaub (Tryout), Stefan Della Rovere, Tim Miller

Trainer: Alexander Mellitzer, Ilkka Pakarinen (Co-Trainer)

Abgänge: Leon Frensel (ESC Moskitos Essen) / Patrick Kurz (EHC Freiburg) / Markus Eberhardt (Tölzer Löwen) / Jimmy Sharrow (Ziel unbekannt) / Justin Kirsch (EC Kasel Huskies) / Kyle Helms (Saale Bulls Halle ) / Kevin Lavallée (EG Diez-Limburg) / Richard Gelke (Selber Wölfe) / Roope Ranta (Löwen Frankfurt) / Greg Gibson (Zukunft ungewiss) / Noureddine Bettahar (EC Kassel Huskies) / Brad Ross (Fort Wayne Komets)

 

Testspiele im Überblick:

17.08.19 EHC Olten - Heilbronner Falken 6:1

24.08.19 Löwen Frankfurt - Heilbronner Falken 2:6

25.08.19 Heilbronner Falken - Löwen Frankfurt 1:4

31.08.19 Manchester Storm - Heilbronner Falken 2:5

01.09.19 Manchester Storm - Heilbronner Falken 2:3

03.09.19 GCK Lions - Heilbronner Falken 3:2