Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Tölzer Löwen und Dominik Kolb gehen getrennte Wege

/media/news/660/20191029_kolb_wk.jpg
Foto: Wolfgang Kronwitter | 29.10.2019

Kolb wechselt in die Oberliga nach Selb.

Die Tölzer Löwen und Dominik Kolb haben sich in beiderseitigem Einvernehmen auf eine Vetragsauflösung geeinigt. Der 23-Jährige hat einen Vertrag bei den Selber Wölfen unterschrieben, von denen er im Sommer nach Bad Tölz kam.

Kolb und die Tölzer sportliche Leitung sind im persönlichen Gespräch übereingekommen, dass der junge Allrounder derzeit nicht ausrechend Eiszeit für die persönliche Entwicklung erhalten kann. In 14 DEL2-Spielen kam Kolb auf drei Assists. „Der Schritt von der Oberliga in die DEL2 ist sehr hart und gerade für junge Spieler sehr schwer“, erklärt Christian Donbeck. Bei den Selber Wölfen soll Kolb nun eine tragendere Rolle spielen. „Wir haben vollstes Verständnis für Dominik Kolbs Entscheidung in der Oberliga Spielpraxis sammeln zu wollen und legen ihm keine Steine in den Weg“, so der Tölzer Geschäftsführer weiter. Die Gespräche seien sowohl mit den Selber Wölfen, als auch mit Kolb selbst sehr respektvoll und unproblematisch über die Bühne gegangen. „Dominik hat sich bei uns für die Chance bedankt und wird nun in Selb Vollgas geben, um seine Entwicklung weiter voranzutreiben“, so Donbeck. 

Die Tölzer Löwen bedanken sich bei Dominik Kolb für seinen Einsatz und wünschen alles Gute für die Zukunft in Selb und eine verletzungsfreie Saison!