Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Letztes Wochenende vor der Länderspielpause

/media/news/660/20191101_ecnfra_chuc.jpg
Foto: Chuc Fotografie | 01.11.2019

Das nächste Hessen-Derby steht an.

Nachdem bereits am Donnerstag die Partie zwischen dem EHC Freiburg und den Bayreuth Tigers stattfand, wird am Freitag der 16. Spieltag fortgesetzt.

Dabei steht ein weiteres Hessen-Derby auf dem Programm, denn die Löwen Frankfurt empfangen den EC Bad Nauheim. Bereits vor einer Woche hatten die Mainstädter ein Derby vor heimischer Kulisse. Die Löwen drehten einen 0:3-Rückstand in einen  6:3-Erfolg und bleiben somit zu Hause weiter ungeschlagen. Diese Heim-Serie wollen die Frankfurter fortsetzen. Es ist das letzte Aufeinandertreffen der beiden hessischen Rivalen vor dem großen WINTER-DERBY am 14. Dezember. Das erste Duell in der Saison konnten die Roten Teufel in der Overtime für sich entscheiden. In der Tabelle trennen beide Clubs lediglich ein Punkt, wobei Bad Nauheim ein Spiel weniger absolviert hat. Wer das Derby für sich entscheiden kann, entscheidet sich am Freitag ab 19:30 Uhr in der Eissporthalle Frankfurt.

 „Ich erwarte ganz enge Spiele, da sind wir vor allem als Team gefragt“, so der Cheftrainer der Ravensburg Towerstars Tomek Valtonen zu dem bevorstehenden Wochenende. Für die Oberschwaben geht es zu den Bietigheim Steelers. Die erste Partie konnten die Ellentaler mit 3:2 nach einem Penaltyschießen gewinnen. Die Steelers stehen derzeit auf Platz acht in der Tabelle und konnten am letzten Wochenende keine Punkte einfahren. Besser lief es hingegen für den amtierenden Meister, denn die Oberschwaben sicherten sich die maximale Punkteausbeute. Die Towerstars wollen in der Erfolgsspur bleiben, die Steelers möchten in diese zurückkehren. Welches Team das Eis als Sieger verlässt, zeigt sich am Freitag ab 17:00 Uhr in der EgeTrans-Arena.

Die Spiele am 01. November im Überblick:

 17:00 Uhr Bietigheim Steelers – Ravensburg Towerstars

(HSR Gogulla, Patrik / HSR2 Hertrich, Nicole / LSR1 Jürgens, Kai / LSR2 Todam, Daniel)

18:00 Uhr ESV Kaufbeuren – Dresdner Eislöwen

(HSR Kapzan, Ruben / HSR2 Müns, Cori / LSR1 Kalnik, Thomas /LSR2 Römer, Joshua)

19:30 Uhr Löwen Frankfurt – EC Bad Nauheim

(HSR Schütz, Markus / HSR2 Vogl, Stefan / LSR1 Beelen, Louis / LSR2 van Grinsven, Chris)

19:30 Uhr EV Landshut – Heilbronner Falken

(HSR Aumüller, Roland / HSR2 Kannengießer, Daniel / LSR1 Sauer, Michael / LSR2 Weger, Thomas)

19:30 Uhr Tölzer Löwen – Lausitzer Füchse

(HSR Altmann, Patrick / HSR2 Erdle, Dominic / LSR1 Haas, Thomas / LSR2 Wagner, Peter)

20:00 Uhr Eispiraten Crimmitschau – EC Kassel Huskies

(HSR Engelmann, Tony / HSR2 Naust, Marc André / LSR1 Kretschmer, Pascal / LSR2 van der Heyd, Norbert)