Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Weißwasser verpflichtet Brad Ross

/media/news/660/20191219_ross_chuc.jpg
Foto: Chuc Fotografie | 29.12.2019

Deutsch-Kanadier kehrt in die DEL2 zurück.

Die Lausitzer Füchse haben einen weiteren Stürmer verpflichtet. Künftig wird Brad Ross für den Club aus der Lausitz auf Torejagd gehen.

Der 1,84 Meter große Stürmer kommt aus der ECHL von den Fort Wayne Komets, wo er in dieser Saison 15 Spiele absolvierte. Der Linksschütze hat bereits Spielerfahrung in deutschen Ligen sammeln können. So war er von 2015 bis 2017 in der DEL für die Iserlohn Roosters im Einsatz. In 77 Spielen kam er hier auf 18 Scorerpunkte (8Tore/10 Assist). Nach zwei Jahren wechselte er in die DEL2. Dort wurde er von den Heilbronner Falken unter Vertrag genommen, für die er 97 Spiele absolvierte und insgesamt 52 Scorerpunkte(16/36) sammelte. Nach der Saison 21018/19 ging er zurück in die ECHL.

Der Geschäftsführer der Lausitzer Füchse Dirk Rohrbach sagte zur Verpflichtung: “Wir haben Brad Ross verpflichtet, um dem Abwärtstrend entgegen zu wirken. Er soll uns in dieser schwierigen Situation wieder mehr Stabilität und Konstanz verleihen. Mein besonderer Dank gilt den Sponsoren, die diese Verpflichtung durch ein zusätzliches Engagement kurzfristig möglich gemacht haben.”

Ross trägt die Rückennummer 37.