Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Tim Sezemsky spielt nächste Saison in Ravensburg

/media/news/660/20200124_sezemsky_kim.jpg
Foto: Kim Enderle | 24.01.2020

Sezemsky erhält einen U21-Fördervertrag.

Kurz vor dem Eintritt in die heiße Phase der aktuellen Hauptrunde haben die Ravensburg Towerstars einen ersten Neuzugang für die nächste Saison 2020/2021 verpflichtet. Tim Sezemsky, der Bruder des inzwischen bei den Augsburger Panthern etablierten Simon Sezemsky, unterschrieb einen U21-Fördervertrag mit einer dreijährigen Laufzeit.

Wie Bruder Simon soll auch Tim Sezemsky in Ravensburg den nächsten und unbestritten wichtigsten Schritt auf dem Weg zum Eishockeyprofi machen. Der gebürtige Füssener, der im März 18 Jahre alt wird, schließt im Sommer seine kaufmännische Berufsausbildung ab und unterscheidet sich damit etwas vom Weg seines Bruders Simon. Dieser kam während der Ausbildung nach Ravensburg und beendete diese dann bei der „Volz Gruppe“ in Weingarten.

Aktuell spielt Tim Sezemsky, beim Augsburger EV und bestreitet hier eine erfolgreiche Saison im U20 Team (DNL). Auch drei Länderspiele in der U18-Nationalmannschaft standen unlängst auf dem Programm. „Dass ich solch einen Vertrag in Ravensburg bekomme, ehrt mich sehr“, sagte der junge Eishockeyprofi bei der Vertragsunterzeichnung und freut sich schon jetzt auf die Vorbereitung im Sommer. Den größten spielerischen Unterschied zu seinem Bruder hat er übrigens mit leichtem Schmunzeln ausgemacht: „Ich bin größer und checke mehr, dafür schießt Simon mehr Tore“.

Towerstars-Trainer Rich Chernomaz, der Tim Sezemsky bei dessen Probetraining Mitte November beobachten konnte, sieht viel Potential. „Tim ist sehr groß und skatet gut, zudem ist ein Rechtsschütze in der Defensive nicht so einfach zu finden“, sagte der Coach und ergänzt: „Bei der großen Herausforderung des Umstiegs von der DNL in die DEL2 werden ihm diese Eigenschaften sicherlich helfen.“