Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Ro­bert Hoff­mann wird Co-Trai­ner in Lands­hut

/media/news/660/20200303_hoffmann_heide.jpg
Foto: Thomas Heide | 03.03.2020

Hoffmann kehrt in die DEL2 zurück

Robert Hoffmann wird den EV Landshut im Kampf um den Verbleib in der DEL2 als Co-Trainer unterstützen. Der 43-jährige Sachse wird Cheftrainer Leif Carlsson für die Dauer der Playdown als Assistenzcoach zur Seite stehen und geht am heutigen Dienstag erstmals beim Mannschaftstraining aufs Eis.

„Wir wollen von unserer Seite alles Erdenkliche tun, um dem Trainer und der Mannschaft die bestmögliche Unterstützung an die Hand zu geben. Dazu gehört für mich vor allem das Coaching zu optimieren, um in der entscheidenden Phase der Saison wo Kleinigkeiten entscheiden werden, top vorbereitet zu sein. Zusätzlich erhält die Mannschaft einen Ansprechpartner, der die Nähe zur Mannschaft sucht und durch seine Art schnell Zugang finden wird. Robert Hoffmann ist Playdown erfahren, was uns zusätzlich helfen wird. Sagt Hantschke zur aktuellen Personalentscheidung.

Robert Hoffmann, der aus Weißwasser stammt, absolvierte in seiner Spielerkarriere als Verteidiger insgesamt 115 2.Liga und 328 Oberliga-Spiele. 2014 begann Hoffmann seine Trainerlaufbahn als Co-Trainer bei seinem Heimatverein Lausitzer Füchse, von Dezember 2017 bis Juli 2018 stand er als Cheftrainer in Weißwasser an der Bande und sicherte den Füchsen in den Play Down den Klassenerhalt. Seit 2019 arbeitet er als Nachwuchstrainer beim ESC Dresden in der U15. Neben dieser Tätigkeit wird er nun zusätzlich den EV Landshut im Kampf um den Klassenerhalt unterstützen.