Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Halbfinale in den Fan-Playoffs steht an

/media/news/660/20200325_fanchampion_del2.jpg
Foto: DEL2 | 03.04.2020

Kassel, Freiburg, Bad Tölz und Dresden haben es eine Runde weiter geschafft.

Die DEL2 sucht den Fan-Champion der Saison 2019/2020. Auch wenn die Clubs einen DEL2- Meister für die aktuelle Saison aufgrund des Coronavirus nicht ermitteln konnten, so will die Liga dennoch den DEL2-Fan-Champion küren. Dafür ruft die DEL2 alle Fans zur Teilnahme auf.  Dies funktioniert per vorgegebenen Playoff-Spielplan und Facebook-Abstimmungen, bei denen die Anhänger für ihren Club abstimmen können. Die Mannschaft mit den meisten Stimmen gewinnt das jeweilige Spiel und ein Club am Ende die "Best-of-seven"-Serie. 

Am Donnerstag wurde das letzte Spiel im Viertelfinale beendet: Spannende Spiele, enge Ergebnisse, Sweeps und eine Viertelfinalserie mit sieben Spielen - in den virtuellen Playoffs wurde viel geboten. Der EHC Freiburg marschierte mit deutlichen Siegen gegen die Ravensburg Towerstars in das Halbfinale durch. Auch die Kassel Huksies benötigten nur die Mindestanzahl an Partien gegen den ESV Kaufbeuren, um eine Runde weiterzukommen.

Die Tölzer Löwen sorgten gegen die Heilbronner Falken in Spiel fünf für die Entscheidung. Am spannendsten war sicherlich die Partie zwischen den Löwen Frankfurt und den Dresdner Eislöwen. In den ersten Partien waren die Abstände hauchdünn. Frankfurt führte in der Serie mit 3:1 und dann konnte Dresden die eigenen Anhänger und Fans von anderen Clubs für sich gewinnen. So konnten die Eislöwen jeden Matchpuck abwehren und die Sachsen stehen nun selbst im Halbfinale. Das Spiel sieben war zudem das Duell mit den meisten Stimmen.

Insgesamt sind 38.484 Fans den Aufruf zum Mitmachen gefolgt. Bereits am Freitag geht es mit dem Halbfinale weiter. Dabei treffen die Kassel Huskies auf die Dresdner Eislöwen und der EHC Freiburg tritt gegen die Tölzer Löwen an.