Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Robin Palka stürmt für Lands­hut

/media/news/660/20200501_palka_chuc.jpg
Foto: Chuc Fotografie | 01.05.2020

Christoph Fischhaber beendet seine Karriere / Jeff Hayes und Lukas Löfquist verlassen den EVL

Er soll frischen Wind in den EVL-Angriff bringen! Der EV Landshut hat Stürmer Robin Palka von den Kölner Haien verpflichtet und den 21-Jährigen mit einem Einjahresvertrag ausgestattet. Damit hat sich der EVL nach Kristian Hufsky einen weiteren sehr hoffnungsvollen Spieler geangelt. Zudem haben die Niederbayern auch drei Abgänge zu vermelden: Christoph Fischhaber, der seine Karriere beendet, Jeff Hayes und Lukas Löfquist werden den Verein verlassen.

Der in Gummersbach geborene Palka durchlief die komplette Jugend der Kölner Junghaie und war in der Saison 2017/2018 Torschützenkönig in der Deutschen Nachwuchs Liga (DNL). Schon drei Jahre zuvor feierte Palka mit dem KEC den Gewinn der Deutschen Schülermeisterschaft. In der Saison 2018/2019 gab der 1,81 Meter große Rechtsschütze sein Debüt für die Kölner in der DEL – bis heute kommt er auf 15 Einsätze (ein Assist) in der deutschen Eliteliga. Der Angreifer bringt auch wertvolle Erfahrungen aus der DEL2 mit. Als Förderlizenzspieler beim Landshuter Ligakonkurrenten EC Bad Nauheim kam er in der abgelaufenen Saison auf 41 Spiele (fünf Tore/zwei Assists). Jetzt soll in Landshut für Palka, der auch förderlizenzberechtigt ist, der nächste Karriereschritt folgen: „Auch einige DEL-Clubs hatten großes Interesse an Robin. Aber er will unbedingt mehr Eiszeit und sich als Stammspieler beweisen. Gerade in diesem Jahr müssen und wollen wir die Mannschaft verjüngen Dazu brauchen wir junge hungrige Spieler. Schon in seiner Zeit als Junior hat man seine Qualitäten gesehen und ich freue mich sehr darauf, dass er diese jetzt beim EVL zeigen kann“, erläutert EVL Spielbetrieb-GmbH-Geschäftsführer den Transfer. „Ich freue mich sehr, dass der Wechsel nach Landshut geklappt hat. Nach den Gesprächen mit den Verantwortlichen war mir schnell klar, dass ich das machen möchte. Ich brauchte einfach mal eine Luftveränderung, möchte aus meinem gewohnten Umfeld heraus und will mich unbedingt weiterentwickeln. Am Meisten freue ich mich aber auf diese eishockey-verrückte Stadt und die tollen EVL-Fans“, richtet Palka einen ersten Gruß an die EVL-Fans.