Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Tobias Echtler erhält Fördervertrag beim ESVK

/media/news/660/20200603_echtler_lahr.jpg
Foto: Benjamin Lahr | 03.06.2020

Nachwuchstalent bindet sich für zwei Jahre an die Joker

Nach Max Oswald bindet der ESVK mit Tobias Echtler einen weiteren Nachwuchsspieler mit einem U21-Fördervertrag für zwei Jahre an den Club. Der 20 Jahre alte Verteidiger machte seine ersten Schritte auf dem Eis beim EV Füssen, für den er auch bis zum Jahr 2017 seine Schlittschuhe schnürte. Danach wechselte der Linksschütze zur U20-Mannschaft des ESV Kaufbeuren und entwickelte sich dort zu einem wichtigen Leistungsträger. In der vergangenen Spielzeit nahm Echtler auch am Trainingslager der 1. Mannschaft teil und schaffte es zum Saisonende hin auch sechs Mal in den DEL2-Kader. Dazu absolvierte er in der abgelaufenen Spielzeit 30 Spiele (7 Tore/17 Torvorlagen) in der U20-Mannschaft und zusätzlich mittels einer Förderlizenz auch 28 Spiele (1 Tor/2 Torvorlagen) für den EV Füssen in der Oberliga Süd. Zur kommenden Saison gehört Tobias Echtler fest zum Kader der Joker und wird dabei die Rückennummer 20 tragen.
 
ESVK-Geschäftsführer Michael Kreitl: „Tobias Echtler war in den letzten Jahren eine wichtige Stütze in unserer U20-Mannschaft. Er bringt viel Talent mit, spielt gut auf den Körper und kann auch einen guten Pass spielen. Dazu wird es ihm helfen, dass er in der letzten Saison schon erste Erfahrungen in bei der 1. Mannschaft gesammelt hat und natürlich auch, dass er beim EV Füssen in der Oberliga Süd viel Eiszeit bekommen hat. Wir freuen uns auf seine weitere Entwicklung unter Rob Pallin und Sebastian Osterloh.“