Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Mario Scalzo wechselt nach Crimmitschau

/media/news/660/20200606_scalzo_epc.jpg
Foto: Eispiraten Crimmitschau | 06.06.2020

Verteidiger wird erster Eispiraten-Neuzugang für die kommende Saison

Die Eispiraten Crimmitschau haben den Verteidiger Mario Scalzo verpflichtet. Der 35-jährige Deutsch-Kanadier spielte in der vergangenen Saison für die Kassel Huskies und war nun ein Wunschspieler des neuen Cheftrainers Mario Richer, welcher Scalzo aus seiner Vergangenheit bereits bestens kennt. Der Defensivmann erhält bei den Eispiraten die Trikotnummer 79.

Mit Scalzo gelang den Eispiraten Crimmitschau ein Transfer eines erfahrenen Spielers, der bereits in sämtlichen Top-Ligen der Welt spielte. Nachdem der Verteidiger bei Rimouski Océanic an der Seite von Weltstar Sidney Crosby einige Erfolge feiern konnte, landete er 2005 in der NHL-Organisation der Dallas Stars. Nach 210 AHL-Partien für die Iowa Stars und die Norfolk Admirals, wagte Scalzo 2008 dann erstmals den Schritt nach Europa. Hier schnürte er sich für Salzburg, die Adler Mannheim, Biel-Bienne, Bern, Turun Palloseura, Graz, Chomutov und Gamyo Épinal die Schlittschuhe. 2011 nahm er mit der kanadischen Auswahl als einziger Nicht-NHL-Spieler an der Eishockey-Weltmeisterschaft teil.

Während den Spielzeiten 2015/2016, 2017/2018 und 2018/2019 spielte Scalzo kein Eishockey. Aus privaten Gründen zog er sich zwischenzeitlich aus dem Profi-Geschäft zurück und zog mit seiner Frau, welche er in Mannheim kennenlernte, nach Speyer, arbeitete für seine Schwiegereltern und kümmerte sich um seinen mittlerweile vierjährigen Sohn. Sein Comeback als Profi gab der Verteidiger dann in der abgelaufenen Spielzeit. Er unterschrieb bei den Kassel Huskies und bestritt für diese 28 DEL2-Spiele, in welchen er vier Tore und 13 Vorlagen sowie eine positive +/- Statistik von +5 nachweisen konnte. Seit Anfang des Jahres besitzt Scalzo auch die deutsche Staatsbürgerschaft.