Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Steelers besetzen zweite Kontingentstelle

/media/news/660/logo_steelers.jpg
Foto: Bietigheim Steelers | 09.06.2020

Der kanadische Stürmer Riley Sheen spielt in Bietigheim

In der kommenden Saison wird der 25-jährige Kanadier Riley Sheen für die Steelers auf Torejagd gehen. Der in Edmonton geborene Linksschütze wechselt aus der VHL (zweite russische Liga mit Teilnehmern aus mehreren Nationen) an die Enz. In der letzten Saison war der Stürmer, der sowohl als Center als auch auf den außen spielen kann, in der Organisation des chinesischen KHL-Teams Kunlun Red Star aktiv. Dort spielte er für das Farmteam ORG Beijing, ebenfalls aus China. In den 53 Spielen erzielte der 1.80m große Stürmer 27 Tore und gab 23 Vorlagen. Damit war er mit Abstand der Top-Torschütze des Teams und sechstbester Scorer der VHL. Vor seiner Zeit in China spielte Riley zwei Jahre für die Universität aus Calgary und gehörte auch dort zu den besten Punktesammlern. Nun folgt sein Schritt zu den Steelers in die DEL2.

Steelers-Geschäftsführer Volker Schoch: „Mit Riley Sheen haben wir einen Stürmer verpflichtet, der weiß wo das Tor steht. Er bringt alles mit, was wir brauchen und ist flexibel in der Offensive einsetzbar. Riley soll mit seinem Spiel der Offensive neue Energie und Ideen geben.“

Der Kanadier zu seinem Wechsel ins Ellental: „Ich weiß noch nicht wirklich viel über Bietigheim, freue mich aber schon sehr darauf hierherzukommen. Ebenso kann ich es kaum erwarten, dass die neue Saison beginnt und möchte mich bei den Steeles bedanken, dass sie mir die Chance geben, in Europa Fuß zu fassen. Ich habe vorher noch nie für einen europäischen Club gespielt, alles was ich aber bisher gehört habe, ganz Besonders über Deutschland, ist äußerst positiv.“