Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Philipp Halbauer verlässt die Eispiraten

/media/news/660/20200804_epc_grimm.jpg
Foto: Alexander Grimm | 05.08.2020

Zusammenarbeit mit Co-Trainer Dahlem wird nicht fortgesetzt

Der nächste Abgang steht fest: Die Eispiraten Crimmitschau und Philipp Halbauer werden künftig getrennte Wege gehen. Der Vertrag mit dem 23-jährigen Verteidiger lief nach der Spielzeit 2019/20 aus. Ein neues Vertragsangebot lehnte der gebürtige Geraer ab.

Halbauer, der im Nachwuchs des ETC Crimmitschau ausgebildet wurde und über die Jungadler Mannheim 2015 an die Pleiße zurückkehrte, bestritt 278 Partien für die Eispiraten. In diesen erzielte der Abwehrspieler acht Tore und 34 Vorlagen. „Wir bedanken uns bei Philipp für seinen Einsatz bei den Eispiraten und wünschen ihm für die Zukunft in allen Bereichen alles Gute!“, erklärt Eispiraten-Geschäftsführer Jörg Buschmann.

Fabian Dahlem gehört nicht mehr zum Trainerstab

Einen weiteren Abgang können die Eispiraten aus dem Trainerteam vermelden. Der letztjährige Co- und Torwart-Trainer Fabian Dahlem wird zur neuen Serie nicht mehr zum Stab des Zweitligateams gehören. Die Stelle des Assistenztrainers wird aufgrund der Corona-Pandemie und den einhergehenden Sparmaßnahmen nicht besetzt. Auch ihm wünschen die Eispiraten für die Zukunft, ob privat oder beruflich, nur das Beste.