Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Bietigheim Steelers erfüllen Auflagen zum Lizenzerhalt

/media/news/660/del2_allg_news_scb.jpg
Foto: DEL2 | 25.08.2020

Vor dem Schiedsgericht der Deutschen Eishockey Liga (DEL) wurde den Bietigheim Steelers unter Abwägung aller Interessen, im Rahmen eines Vergleiches die Lizenz unter erweiterten und harten Auflagen für die DEL2 gewährt.

Die Bietigheim Steelers sind nun den Auflagen, gemäß des Vergleiches, nachgekommen. Bis zum 20. August 2020 wies der Club frisches und frei verfügbares Kapital ohne Gegenleistung im mittleren sechsstelligen Bereich zur eigenen weiteren wirtschaftlichen Stabilisierung nach. Aufgrund der Versäumnisse der Steelers bei der Bearbeitung der Anforderungen zur Erteilung der Lizenz für die Saison 2020/2021 wurde Bietigheim mit einer Geldstrafe belegt. Die an die Ligagesellschaft zu entrichtende Summe im mittleren fünfstelligen Bereich wurde ebenfalls bezahlt.

Des Weiteren musste ein externer wirtschaftlicher Berater eingesetzt werden. Dieser wurde von Seiten des Clubs benannt und der Berater, der monatlich an die Ligagesellschaft berichtet und in Zusammenarbeit mit der Liga die Sanierungsbemühungen der Steelers und das Einhalten kaufmännischer Prinzipien begleitet und überwacht, hat im Rahmen der Anforderungen seine Tätigkeit aufgenommen.