Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Landshut: Ver­trag mit Ma­nu­el Neu­mann auf­ge­löst

/media/news/660/20201005_neumann_cf.jpg
Foto: Christian Fölsner | 05.10.2020

Der EV Landshut und Verteidiger Manuel Neumann haben den bis zum Sommer 2021 laufenden Vertrag in gegenseitigem Einvernehmen aufgelöst.

Der gebürtige Ludwigsburger Neumann, der die Jugend des SC Bietigheim-Bissingen durchlief, wechselte im vergangenen Jahr von den Starbulls Rosenheim zum EVL und absolvierte 21 DEL2-Partien (zwei Assists) für die Dreihelmenstädter. Gegen Ende der Saison wurde der 33-Jährige an die Füchse Duisburg ausgeliehen und kam in neun Spielen der Oberliga Nord auf ein Tor und fünf Assists.

„Bei Manuel haben sich in diesem Sommer die Prioritäten verändert. Deshalb haben wir uns gemeinsam für eine Auflösung des Vertrages entschieden. Er wird ein Studium beginnen und nur noch unterklassig, wohl in der Regionalliga für die Füchse Duisburg, Eishockey spielen. Wir danken ihm für seinen Einsatz für den EV Landshut und wünschen ihm für seine Zukunft, privat wie auch beruflich, alles Gute“, erklärt EVL-Spielbetrieb-GmbH-Geschäftsführer Ralf Hantschke.