Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Spielabsagen Bayreuth Tigers

/media/news/660/del2_allg_news_btt.jpg
Foto: Bayreuth Tigers | 12.11.2020

Auf Anordnung des örtlichen Gesundheitsamtes muss sich die komplette Mannschaft bis zum 21.11.2020 in häusliche Quarantäne begeben.

Trotz genauester Einhaltung aller Vorschriften und über das notwendige Maß hinaus durchgeführten Handhabungen tritt erneut ein Corona-Fall im Bayreuther Eishockeyteam auf. 

Aufgrund einer positiven Testung eines Akteurs auf das Covid-19 Virus, der leichte Symptome zeigt, aber dem es den Umständen entsprechend gut geht, haben die Behörden in Bayreuth Quarantäne-Maßnahmen, mit wenigen Ausnahmen, für das gesamte Team angeordnet.

Diese gelten laut Mitteilung des Bayreuther Gesundheitsamtes vom heutigen Donnerstag bis einschließlich Samstag, den 21. November 2020.

Der betreffende Akteur, bei dem am vergangenen Samstag am späten Nachmittag leichte Symptome auftraten, zeigte dies sofort an. Ein erster Schnelltest am Sonntagfrüh verlief negativ. Auf Anordnung der Geschäftsführung der Bayreuth Tigers begab er sich vorsichtshalber in häusliche Quarantäne und wurde damit von den restlichen Teammitgliedern separiert. Ein weiterer, am Montag durchgeführter PCR-Test zeigte dann ein positives Ergebnis, woraufhin die Behörden in Bayreuth zum heutigen mitgeteilten Ergebnis kamen.

Die angesetzten Spiele für dieses Wochenende gegen Bad Nauheim und Bad Tölz werden verlegt. Über das weitere Vorgehen und die Neuansetzungen der beiden Partien informieren die DEL2 und die Bayreuth Tigers Anfang nächster Woche.