Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Spitzenspiel zwischen Freiburg und Bad Tölz

/media/news/660/20210221_frbectvb_ak.jpg
Foto: Achim Keller | 21.02.2021

Heilbronn empfängt Weißwasser

 

Der 34. Spieltag wird am Sonntag mit zwei weiteren Partien abgeschlossen. Dabei steigt zwischen Freiburg und Bad Tölz das Spitzenspiel, wenn der Tabellenvierte den Drittplatzierten empfängt. Beide Mannschaften sind nur einen Punkt voneinander getrennt. Beide Teams können zudem heute Abend den zweiten Tabellenrang erobern. Nach zuletzt drei Auswärtsspielen in Folge können die Breisgauer wieder ein Heimspiel bestreiten. Zuletzt gab es für die Wölfe sieben Siege in Folge und diese Serie soll nicht reißen. Ob dies gelingt oder die Tölzer Löwen sich den zweiten Platz in der Tabelle zurückerobern, entscheidet sich ab 17 Uhr in der Echte Helden Arena.

Auch in der zweiten Begegnung des Tages treffen zwei Tabellennachbarn aufeinander. Die Heilbronner Falken empfangen die Lausitzer Füchse – der Tabellenletzte trifft somit auf den Dreizehnten. Für viele Fans ist es ein sogenanntes „Sechs-Punkte-Spiel“. Die Unterländer haben derzeit drei Partien weniger als die Füchse absolviert und der Abstand beträgt vier Zähler. Wer das Kräftemessen für sich entscheiden kann, zeigt sich ab 17 Uhr in der Eissporthalle Heilbronn.  

Die Spiele am 21. Februar im Überblick:

17:00 Uhr EHC Freiburg – Tölzer Löwen  

(HSR Brill, Marcus / HSR2 Polaczek, Aleksander / LSR1 Kalnik, Thomas / LSR2 Spiegl, Dominik)

17:00 Uhr Heilbronner Falken – Lausitzer Füchse

(HSR Holzer, Martin / HSR2 Lenhart, Carsten / LSR1 Kriebel, Soeren / LSR2 Linnek, Lisa)