Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Keine Nachverpflichtungen mehr möglich

/media/news/660/del2_allg_news.jpg
Foto: DEL2 | 02.03.2021

Freiburg sichert sich mit zwei Standby-Goalies ab / Kassel nimmt Dustin Reich unter Vertrag

Rien ne va plus - nix geht mehr: Mit dem Ende des Transferfensters am 01. März 2021 um 23:59 Uhr stehen nun die finalen Kader für die restliche Spielzeit fest. Dies bedeutet, dass keine Nachverpflichtungen für die noch laufende Saison mehr möglich sind.

Gab es in der Vergangenheit am letzten Tag noch viele Verpflichtungen, so hielt es sich dieses Jahr in Grenzen. Vor allem junge Spieler oder Standby-Goalies wurden für die Tiefe des Kaders noch lizenziert, um für alle Eventualitäten gerüstet zu sein. Am gestrigen Tag wurden der EC Bad Nauheim, die Tölzer Löwen, die Lausitzer Füchse, die Kassel Huskies und der EHC Freiburg tätig.

Während Bad Nauheim neben zwei Torhütern und drei weiteren Förderlizenzspielern (Kevin Niedenz, Michael Bartuli und Leonhard Korus) noch den Schweden David Åslin unter Vertrag genommen haben, verstärkte sich Bad Tölz mit Stürmer Maximilian Hörmann. Die Füchse lizenzierten per Förderlizenz den jungen Verteidiger Paul Reiner. Der EHC Freiburg hat mit Christoph Mathis und Maurice Hempel zwei Standby-Goalies für den Spielbetrieb in der laufenden Saison lizenziert. Kassel hat Dustin Reich mit einem Fördervertrag ausgestattet und drei weitere Spieler lizenziert.

Der 33-jährige Christoph Mathis ist beim EHC alles andere als ein Unbekannter. Der gebürtige Freiburger durchlief den gesamten Nachwuchs der Wölfe und stand insgesamt bereits 244 Mal für den EHC Freiburg zwischen den Pfosten. Damit ist er hinter Rotislav Haas der Torhüter mit den zweitmeisten Spielen im Trikot der Südbadener. Nach seinem Abschied aus Freiburg 2016 und drei Jahren in der Oberliga war er diese Saison bisher noch ohne Verein.

Zudem stößt Maurice Hempel aus dem eigenen Nachwuchs in den Profi-Kader. Mit seinen erst 17 Jahren ist das Torhütertalent etwas mehr als halb so alt wie Mathis. Er stand in der letzten Saison für die Spielgemeinschaft des EHC Freiburg mit dem ESC Hügelsheim in der U20 auf dem Eis.