Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Dustin Reich erhält Fördervertrag bei den Kassel Huskies

/media/news/660/20210302_dreich_eck.jpg
Foto: EC Kassel Huskies | 02.03.2021

Zudem würden drei weitere Spieler am Montag lizenziert.

Kurz vor Transferschluss haben die Kassel Huskies nochmal Zuwachs für den Kader bekommen. Dustin Reich, 19-jähriger Verteidiger, hat bei den Schlittenhunden einen Fördervertrag unterschrieben.

Reich, dessen Bruder Kevin die Nummer zwei im Tor des EHC Red Bull München ist, lernte das Eishockeyspielen in Iserlohn und Mannheim. Nach erfolgreichen Jahren bei den Jungadlern zog es ihn 2019 in die Red Bull Hockey Akademie nach Salzburg. Sein erstes Jahr mit den Roten Bullen verbrachte er überwiegend in der in einer Top-Nachwuchsliga Tschechiens. In der laufenden Saison absolvierte der 1,81 Meter große und 89 Kilo schwere Verteidiger ein Spiel in der tschechischen U20-Liga, sowie sechs Partien in der höchsten österreichischen Nachwuchsliga (vier Vorlagen).

Darüber hinaus gehört der Linksschütze zum erweiterten Kader der deutschen U20-Nationalmannschaft. Diese Saison stand er in drei Partien mit der Nachwuchs-Nationalmannschaft auf dem Eis.

Die Huskies sind Reichs erste Station im Profieishockey. Bei den Schlittenhunden wird er mit der Rückennummer 53 auflaufen. Bereits heute beim Auswärtsspiel in Heilbronn wird der Youngster sein Debüt in blau-weiß geben.

Huskies-Geschäftsführer Joe Gibbs: „Wir freuen uns, mit Dustin einen weiteren jungen, talentierten Spieler zu unserer Mannschaft hinzuzufügen. In Mannheim und Salzburg hat er eine super Ausbildung genossen und kann bei uns nun seine ersten Schritte im Profi-Eishockey gehen.“

Huskies-Trainer Tim Kehler: „Dustin ist ein starker junger Verteidiger, der uns auf dieser kritischen Position weitere Tiefe gibt. Dazu hat er das Potenzial, sich in einen starken Profi zu entwickeln.“

Darüber hinaus haben die Huskies drei Spieler von Oberliga-Kooperationspartner Herforder Ice Dragons mit einer Förderlizenz ausgestattet. Lasse Bödefeld, Tim-Lucca Krüger und Sebastian Christmann sind somit ab sofort für die Schlittenhunde spielberechtigt. Jan-Ole Thomsen, Goalie der U20, ist zudem auch für den Tabellenführer der DEL2 lizenziert und trainiert mit den Profis.