Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Simon Karlsson verlässt die Tigers

/media/news/660/20210426_karlsson_pk.jpg
Foto: Peter Kolb | 26.04.2021

Der Schwede und Bayreuth einigten sich darauf den Vertrag aufzulösen

Nach intensiven und freundschaftlichen Gesprächen sind die Tigers dieser Tage zur Entscheidung gelangt, mit Simon Karlsson getrennte Wege zu gehen. Durch die aktuelle Situation und Kaderplanung der Bayreuth Tigers, in welcher zwei neue Kontingentstürmer verpflichtet wurden, hat sich Simon letztlich dazu entschieden – auch vor dem Hintergrund, dass verschiedene Anfragen für ihn vorliegen – von seiner Ausstiegsklausel Gebrauch zu machen und sich sportlich eine neue Heimat zu suchen.

Im Dezember 2018 aus Poprad nach Bayreuth gewechselt, stabilisierte der schwedische Defender mit Gardemaßen sofort die Defensive der Tigers und wurde für eine weitere Saison an Bayreuth gebunden. Nach dieser, persönlich für Karlsson sehr erfolgreichen, Spielzeit einigte man sich auf einen Kontrakt über zwei Jahre, der nun – nach Ablauf einer Saison – aufgelöst wurde.

Die Bayreuth Tigers bedanken sich herzlich bei dem sympathischen Sportsmann, der insgesamt in 110 Pflichtspielen das Trikot der Bayreuth Tigers getragen hat und hier 73 Scorerpunkte (20 Tore) beigetragen hat.

Karlsson fällt der Abschied nicht leicht, da er sich sehr wohl gefühlt hat in Bayreuth und hier über diesen Weg die Fans der Tigers herzlich grüßt, sich verabschieden möchte und den immer zu ihm stehenden Anhängern sowie dem Club alles Gute wünscht.

Auch die Bayreuth Tigers bedanken sich sehr herzlich bei Simon Karlsson für die im Trikot der Tigers gezeigten Leistungen, für seine stets freundliche und unkomplizierte Art auch außerhalb der Eisfläche und wünschen ihm auf seinem weiteren sportlichen, sowie privaten Lebensweg alles erdenklich Gute.